Schermaschine

  • Ich muss ihn scheren... Natürlich nicht zu kurz, aber er hat jedes Jahr Probleme sein Winterfell loszulassen und bekommt dann Probleme mit der Haut.

  • Meine alte Eselstute, Profi in allen Lebenslagen und mit Cushing, hat jedes Frühjahr das Scheren genossen und ganz still gehalten. Allerdings muss man unbedingt eindecken, wenn die Nächte dann noch kalt werden.

  • Ich habe das Scheren mir Maschine aufgegeben - sie sind mir allesamt bzw. meinen Tieren zu laut (und mir zu schwer

    in der Hand, und ich kann daher dazu keine Empfehlung geben.

    Früher war ich ungeduldiger, was den Fellwechsel angeht - heute schere ich in der Zeit, wo ich denke,

    JETZT wird es aber Zeit, lieber Ralleystreifen ins Fell. Damit haben sich bei meinen Eseln früher auch gelegentlich aufkommende Hautprobleme gelöst. Ich denke, es hängt damit zusammen, dass durch die Ralleystreifen mehr Luft an die Haut kommt.

    Übrigens "schere" ich mit einer normalen Schere. Ein bisschen zeitaufwendig, und man muss genau auf die Wuchsrichtung der Haare schauen, damit es nicht fusselig aussieht. Aber nach ein paar Jahren hat man's.

    uta

    Think positive - aber verschont mich bitte mit "likes".

    Diese Art Punkte zu sammeln mag ich nicht, will ich nicht und brauch sie auch nicht. Danke.

  • Ich habe meine Hunde immer geschoren, mit einem Aufsatzkamm ist das sehr schwer und aufwendig, wenn man eine bestimmte haarlänge haben will. Mit der Maschiene auf 3 mm ging es schnell und sauber. Auch bei mir:D

    Wenn das Fell nicht sauber ist, werden die Messer schnell stumpf und es zwickt beim Scheren.

    Um eines meiner Pferde oder einen Esel zu scheren gab es bei mir keinen Grund.

    Utas Methode mit der Schere, habe ich noch nie probiert, halte ich aber beim Esel für sinvoll.

    Es wird zwar nicht so 'ordentlich' wie mit einer Maschine, aber ihr wollt ja auch nicht auf eine Austellung.

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.

  • Ich habe meine Hunde immer geschoren, mit einem Aufsatzkamm ist das sehr schwer und aufwendig, wenn man eine bestimmte haarlänge haben will. Mit der Maschiene auf 3 mm ging es schnell und sauber. Auch bei mir:D

    Wenn das Fell nicht sauber ist, werden die Messer schnell stumpf und es zwickt beim Scheren.

    Um eines meiner Pferde oder einen Esel zu scheren gab es bei mir keinen Grund.

    Utas Methode mit der Schere, habe ich noch nie probiert, halte ich aber beim Esel für sinvoll.

    Es wird zwar nicht so 'ordentlich' wie mit einer Maschine, aber ihr wollt ja auch nicht auf eine Austellung.

    Mit der Schere habe ich es letztes Jahr gemacht, nachdem seine Haut schon echt schlimm war. 2 Stunden habe ich gebraucht um es einigermaßen ordentlich hinzubekommen. Nein, auf einen Schönheitswettbewerb müssen wir nicht, hauptsache meinem Schatz geht es gut 👍

  • Meine alte Eselstute, Profi in allen Lebenslagen und mit Cushing, hat jedes Frühjahr das Scheren genossen und ganz still gehalten. Allerdings muss man unbedingt eindecken, wenn die Nächte dann noch kalt werden.

    Würde ich sowieso erst machen, wenn der allgemeine Fellwechsel durch ist und es warm ist. 😉

  • Nach einigen Problemen mit Sonnenbrand und Schnitten in der Haut nach der Schur durch einen Schäfer, habe ich das Fell unserer Schafe selbst mit der normalen Haushaltsschere gekürzt und immer ein bis zwei Fingerbreit stehen lassen. Da Mufflon eingekreuzt war, war das Fell sowieso eher wie Esel- oder Ziegenfell.

    Mit der Schermaschine würde es zu kurz, denke ich, und wenn es schon warm und sonnig ist, wäre mir die Gefahr eines Sonnenbrandes zu groß, nach den Erfahrungen mit den glattfelligen Schafen vor 20 Jahren.

    Wenn sie natürlich still halten und anschließend dauerhaft im Schatten bleiben würden ... hmm ...

    Irene

  • Nach einigen Problemen mit Sonnenbrand und Schnitten in der Haut nach der Schur durch einen Schäfer, habe ich das Fell unserer Schafe selbst mit der normalen Haushaltsschere gekürzt und immer ein bis zwei Fingerbreit stehen lassen. Da Mufflon eingekreuzt war, war das Fell sowieso eher wie Esel- oder Ziegenfell.

    Mit der Schermaschine würde es zu kurz, denke ich, und wenn es schon warm und sonnig ist, wäre mir die Gefahr eines Sonnenbrandes zu groß, nach den Erfahrungen mit den glattfelligen Schafen vor 20 Jahren.

    Wenn sie natürlich still halten und anschließend dauerhaft im Schatten bleiben würden ... hmm ...

    Irene

    Ich glaube, dass es teilweise hier immer noch nicht richtig verstanden wurde. 😉Ich MUSS ihm helfen sein restliches Winterfell loszuwerden, da er sonst Probleme mit der Haut bekommt. Siehe Foto. Wenn man nicht gegen das Fell, sondern mit dem Fell schert, wird es auch nicht zu kurz. Hätte einfach nur gerne gewusst, welche Schermaschine gut ist. Mit der Schere habe ich es bisher auch gemacht, ist aber mega Arbeit.

  • Ich glaube, dass es teilweise hier immer noch nicht richtig verstanden wurde. 😉Ich MUSS ihm helfen sein restliches Winterfell loszuwerden, da er sonst Probleme mit der Haut bekommt. Siehe Foto. Wenn man nicht gegen das Fell, sondern mit dem Fell schert, wird es auch nicht zu kurz. Hätte einfach nur gerne gewusst, welche Schermaschine gut ist. Mit der Schere habe ich es bisher auch gemacht, ist aber mega Arbeit.

    Das Foto hier ist nach meinem 2 stündigen Bearbeiten mit der Schere entstanden. Hier sieht man seine Probleme.

  • Nach einigen Problemen mit Sonnenbrand und Schnitten in der Haut nach der Schur durch einen Schäfer, habe ich das Fell unserer Schafe selbst mit der normalen Haushaltsschere gekürzt und immer ein bis zwei Fingerbreit stehen lassen. Da Mufflon eingekreuzt war, war das Fell sowieso eher wie Esel- oder Ziegenfell.

    Mit der Schermaschine würde es zu kurz, denke ich, und wenn es schon warm und sonnig ist, wäre mir die Gefahr eines Sonnenbrandes zu groß, nach den Erfahrungen mit den glattfelligen Schafen vor 20 Jahren.

    Wenn sie natürlich still halten und anschließend dauerhaft im Schatten bleiben würden ... hmm ...

    Irene

    hallo.

    Ich schere unsere schafe selbst. Aber mit der Maschine. Tip kann ich dir Eselfreundin Mona leider nicht geben. Ist mit Kabel und nur für Schafe.


    Unsern Dackel wird auch geschoren. Bei der Schererin. Durch verschiedene Aufsätze wird das Fell so kurz wie ich es haben will.


    Unsern Langhaar Esel hatte ich einmal im ersten Jahr mit der Handschere geschnitten. So konnte er im Jahr drauf sein Fell selbständig wechseln. Beim scheren hieß es einmal scheren immer scheren. Oder liege ich da falsch.


    Gruß Moni

  • Keine Ahnung ob es heisst einmal scheren, immer scheren. 🤷‍♀️

    Aber ich danke Dir trotzdem für Deine Tipps. Liebe Grüße von Mona

  • Hallo Mona, übliche Fellpflege macht ihr aber schon, oder?

    Ich habe für meine Equiden, neben anderen, einen Trimmer (eigentlich für Schnautzer) und kann ihnen damit den Fellwechsel bei Bedarf sehr erleichtern.

    Mit einer Schermaschine habe ich an Pferd und Esel noch nicht gearbeitet, allerdings die vom Pudel (irgendeine preiswerte für Hunde) mal an Pferdebesitzer verliehen - muss wohl gut geklappt haben.

    Zahme Esel stören sich meiner Erfahrung nach auch nicht wirklich an lauten Geräten.

    Was genau sind das denn für Hautprobleme die dein Esel hat?

  • Hallo Mona, übliche Fellpflege macht ihr aber schon, oder?

    Ich habe für meine Equiden, neben anderen, einen Trimmer (eigentlich für Schnautzer) und kann ihnen damit den Fellwechsel bei Bedarf sehr erleichtern.

    Mit einer Schermaschine habe ich an Pferd und Esel noch nicht gearbeitet, allerdings die vom Pudel (irgendeine preiswerte für Hunde) mal an Pferdebesitzer verliehen - muss wohl gut geklappt haben.

    Zahme Esel stören sich meiner Erfahrung nach auch nicht wirklich an lauten Geräten.

    Was genau sind das denn für Hautprobleme die dein Esel hat?

    Wollte hier jetzt keine Diskussionen anregen, lediglich wissen ob jemand Erfahrungen mit guten Schermaschinen hat.

    Und natürlich mache ich die übliche Fell Pflege. Hab auch schon diverse Bürsten, die ihm beim Fellwechsel helfen.

    Und zahm ist er auch und vertraut mir, er ist jedoch sehr sensibel, gerade was neue Dinge betrifft.

    Durch seine Schwierigkeiten beim Loslassen des Winterfells und sein sehr dichtes und dickes Fell, kann die Haut nicht mehr richtig atmen, durchs Schwitzen juckt es und er bekommt kahle Stellen.

  • Mona - ich glaube, hier kann Dir niemand gute Schermaschinen empfehlen. Wenn es Dir recht ist, höre ich mich mal

    zeitnah in der Islandpferdeszene um. Da wird ja auch viel geschoren, und ich habe viele Kontakte auch über eine e-mail-Grußße dahin. Sag einfach ob Du es möchtest. Ist nicht viel Mühe

    - aber ich frage nur, wenn es Dir recht ist.


    Gruß uta

    Think positive - aber verschont mich bitte mit "likes".

    Diese Art Punkte zu sammeln mag ich nicht, will ich nicht und brauch sie auch nicht. Danke.

  • Mona - ich glaube, hier kann Dir niemand gute Schermaschinen empfehlen. Wenn es Dir recht ist, höre ich mich mal

    zeitnah in der Islandpferdeszene um. Da wird ja auch viel geschoren, und ich habe viele Kontakte auch über eine e-mail-Grußße dahin. Sag einfach ob Du es möchtest. Ist nicht viel Mühe

    - aber ich frage nur, wenn es Dir recht ist.


    Gruß uta

    Gerne... sehr lieb von Dir 😉

  • @ Mona

    Die hier https://www.weidezaun.info/hau…aschinen-fuer-pferde.html wurde mehrfach empfohlen. Um die 120 € - da kann man nix sagen. Vielleicht ist das was für Dich.


    Mit der firma Weidezaun-Info habe ich seit Jahrzehnten insgesamt gute Erfahrungen gemacht. Ich kaufe mein gesamtes

    Weide-Equipment dort.


    Gruß uta

    Think positive - aber verschont mich bitte mit "likes".

    Diese Art Punkte zu sammeln mag ich nicht, will ich nicht und brauch sie auch nicht. Danke.

  • Gern geschehen. Und die Leute auf diese Mailingliste sind keine "heurigen Hasen", sondern erfahrene Leute.

    "Wir" kennen uns seit über 20 Jahren.


    uta

    Think positive - aber verschont mich bitte mit "likes".

    Diese Art Punkte zu sammeln mag ich nicht, will ich nicht und brauch sie auch nicht. Danke.