Rettung für Anahid Klotz's Eselfarm?

  • Hoffentlich - es wäre schlimm, wenn Anahids Eselfarm Asinella "geschreddert" würde...

    Viele haben Protestbriefe geschrieben, jetzt endlich gehen die Medien ran. Hoffentlich hilft das.


    Hier die letzte Mail von Anahid:


    Liebe treue Freunde der Asinella Eselfarm,


    ohne Sie/Euch würden wir diese Hölle nicht durchstehen. DANKE für eure


    erneuten Hilfen!


    Des Esels Gereim: „Helfet Euch fein!“




    Also,


    1 ) MORGEN, Montag 25.5. 18.00 Uhr BR Abendschau


    2 ) in der nächsten Sendung Quer, BR



    Bitte drückt weiter die Daumen!


    uta.

    Think positive -

  • Seit einigen Wochen geht schon eine Petition durch die sozialen Medien. Absolut unverständlich, was dort passiert! Da scheint sie wohl jemandem ein Dorn im Auge zu sein.... Hoffen wir, dass sie auf ihrem Hof bleiben kann!


    Gruß

  • Soweit ich weiß, hatte Anahid einen recht großen Freundeskreis dieserhalb angesprochen, und

    alle haben individuelle Briefe geschrieben. Das waren schon über 500. Schließlich ist Anahid nicht

    "irgendjemand"....


    Ich rufe sie aber morgenfrüh mal an und frage, ob es noch eine Petition zum Unterschreiben gibt.


    uta

    Think positive -

  • Danke Asinus, ich kannte den Fall auch nicht. Ich denke mal es hat jemand etwas gegen diese Frau, ich drücke die Daumen das es gut ausgeht.


    L.G Petra

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Es ist wohl eine persönliche Sache - vielleicht auch Neid.


    Anahid ist nicht "irgendeine Frau", sondern die wohl beste Autorin von Eselfachbüchern, die

    es gibt und sehr beliebt und auch mutig im Einsatz für Esel.


    Solche Leute haben Feinde.


    uta

    Think positive -

  • Im Nachbardorf erstellt gerade jemand eine Petitionsliste. Der "Urheber" dieser unschönen Angelegenheit

    ist wohl auch nicht besonders beliebt...

    Anahid schickt mir die Liste. Ich werde sie sofort ins Forum setzen.


    Bitte beteiligt Euch! Wer Anahids Bücher kennt, der weiß, welche Philosophie mit Eseln sie hat und auch,

    welche Kenntnis. Außerdem leben auf dem Hof ja noch Ziegen und eine seltene Rinderart und viele Bienenvölker,

    die aufgrund ihrer Häuser (hab den Zusammenhang vergessen) nicht umgesiedelt werden können. Sie müssten alle

    sterben.



    uta

    Think positive -

    Edited once, last by Finchen ().

  • Hier ist die Petitionsliste. Bitte liebe Forumsmitglieder, unterschreibt!

    Ich habe den Beitrag im BR gesehen - es wäre ein Elend, wenn DAS ALLES wegen einer

    nicht gemachten Umwidmung (offizieller Grund!!!) nach so vielen Jahren geschreddert würde.

    Ich bin gespannt auf die Sendung von Quer am Donnerstag. Da sitzen ja

    einige ganz gescheite Köpfe


    uta


    ............

    Hier Anahids Mail:


    Liebe Freunde von Eseln und kleinbäuerlichen Strukturen,

    bitte verzeiht die vielen Mails. Wir bitten um Ihre/eure Unterschriften.

    Im Namen aller Esel, Bienen, Murnau-Werdenfelser Rinder, Schafe, Ziegen, Hühner, Unken, Libellen, Laubfrösche.....D-A-N-K-E

    https://www.openpetition.de/pe…nella-in-paehl-oberbayern


    BR, "Quer": Donnerstag 28.5. 20.15 Uhr

    Anahid Klotz

    Asinella Eselfarm

    Think positive -

  • Erledigt.


    irgendwann sind wir alle drann, es wird immer schwieriger Tier zu halten.

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.

  • @ Stefan

    ... besonders, wenn man eklige Nachbarn hat.

    Hatte ich in der Eifel - sonst wäre ich noch da.


    uta

    Think positive -

  • ... besonders, wenn man eklige Nachbarn hat.

    und die können jederzeit zu ziehen und dann stört der Hahn

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.

  • HIer der aktuelle Stand - TOLL sieht das nicht aus für dieses wunderschöne

    Fleckchen Erde. Ich war schon entsetzt, als ich im Fernsehen die absolut coole

    Stellungnahme der Landrätin sah...

    ------------------------------------------------------------------------------


    Dies ist die LANGOHRMAIL XXVII (27) AN ALLE ESELFREUNDE - Gesendet von der


    Asinella Eselfarm


    Achtung: wer die Mail nicht mehr erhalten mag: bitte Nachricht



    Heute 3 Eselsohren:


    1) ZWISCHENSTAND FALL ABRISS ESELFARM UND LANDWIRTSCHAFT


    2) Manipi ist da


    3) Theo ist da



    zu 1) Liebe Eselfreunde und Befürworter kleinbäuerlicher, hoch-biodiverser,


    schöner Landwirtschaft,


    DANKE nochmals SEHR für Ihre/eure Fürsprachen. Sie (Anzahl und Inhalte!)


    haben uns unsäglich berührt.


    Am Montag, 13.7., 11.00 Uhr, wird die Petition (7.259 Unterstützende, davon


    2.287 im Landkreis Weilheim-Schongau) der Landrätin Frau Jochner-Weiß beim


    Haupteingang des Landratsamtes Weilheim-Schongau, Pütrichstraße 8,


    überreicht. Eselin Lolo (seit 22 Jahren im Dienst!) wird auch dabei sein,


    sowie Lokal-TV und -presse und der BR (wahrsch. Abendschau-Der Süden).


    In einem Radiointerview vom 30.6.2020 signalisierte die Landrätin auf die


    Frage, was sie mit der Petition machen werde: "Dann hob i's, und woas, dass


    7000 Menschen do san, die sich für die Asinella Eselsfarm einsetzen .....


    aber jeglicher Brief oder jegliche Petition ändert leider nichts an der


    Rechtslage."


    Damit mein sie eure/Ihre vielen hunderten Briefe, verfasst mit Empathie UND


    Fachwissen, zudem zuhauf Plädoyers FÜR Tiergestütztes Arbeiten und, dass der


    Spezial-Gewerbebetrieb Eselfarm ("Soziale Landwirtschaft") unabdingbar in


    unsere Bilderbuch-Landwirtschaft integriert gehöre.


    Fachbehörden (Naturschutz, Gesundheit, Sozial, Heimatpflege, Bildung) wurden


    unseres Wissens nach vom Bauamt gar nicht erst gefragt.


    Die neun Fledermausarten in Wohnhaus und Stallungen (§ 44 NatSchG) scheint


    das Bauamt ignorieren zu wollen: Man argumentierte, das sei kein Problem,


    man könne trotzdem abreißen.


    Gerhard und ich sind weiterhin in größter Sorge über das ungebrochen


    unerbittliche Vorhaben der Behörde zur Vernichtung unserer Lebensgrundlage.


    Wohin die Tiere dann sollen, fragten wir einen das Gelände begutachtenden


    Behördenvertreter. Antwort: Wir könnten eine vorläufige Halle bauen, dort


    erstmal alle Tiere zwischenlagern (Esel, Bienen, Schafe, Rinder,


    Gelbbauchunken, Laubfrosch...alle zusammen?), Stallungen und Wohnhaus


    derweil abreißen, Teiche zuschütten, und die Tiere nach und nach fort


    bringen. Dann die Halle entfernen, und das ganze Gelände begrünen - dies sei


    Ziel.



    Zu 2) Manipi, hübschgesichtiger graphitgrauer Zwergesel, jung (hat noch


    Milchzähne), möchte unbedingt ins Team gehören. Sein Herrchen war unverhofft


    verstorben, so zog er bei uns ein und!! verliebte sich sogleich in Lucille.


    Sofern er fleißig aufs Übertrittszeugnis lernt, darf er hoffentlich bald


    mitwandern : - )



    Zu 3) Theo, vielleicht kennt ihr ihn...Das Murnau-Werdenfelser Stierkälbchen


    vom Tierpark Hellabrunn, geb. 24.11.2019. Er ist gerade mal 7 Tage bei uns,


    und unsere liebevolle MW-Kuh Melanie schleckt ihn schon ab wie einen Sohn.



    An alle Eddi-Freunde: Vier Rauchschwalben wachsen direkt über seinem


    Fressplatz im Stall auf. Fast täglich landet daher Schwalben-Kot auf dem


    Rücken. Also!!! Eddi nimmt's gewohnt lässig.



    Wir wünschen eselsgute Zeiten,


    Herzlichst,


    Eure/Ihre Anahid Klotz mit Gerhard Gregori



    Asinella Eselfarm


    ***************************


    Eselwanderungen ("Eseltrekking")


    Esel-Veranstaltungen aller Art


    Kurse: Eselhaltung, Natürliches Horsemanship mit Eseln, Esel als


    Therapietier


    Tiergestützte Therapie und Pädagogik mit Eseln (Einzel, Gruppen, Schulen)


    AKTUELLES BUCH: "Esel & Mensch" ISBN 978-3-8423-5969-7


    Auch in Englischer Sprache!; auch als e-book: ISBN 978-3-848273393


    DVD dazu: ISBN 978-3-000648120


    ***************************


    Kurse im Sensenmähen


    Natur- und Wildtierkunde für Kinder und Erwachsene


    Skischule Alpin, http://www.skischulealpin.de, Garmisch-Partenkirchen


    ***************************


    GROßPUDELZUCHT http://www.chateauberenice.de


    Büro: Am Gasteig 4, D-82396 Pähl, Tel: 08808-924280, Mobil: 0176-29232 565


    http://www.asinella.com

    Think positive -

  • Das ist so unglaublich. Da wird in der Politik immer von Naturschutz, Abkehr von der insustiellen Landwirtschaft, und sozialem Engagement geschwafelt, und dann können kleinkarierte Behörden so etwas zerstören. Hoffentlich wendet es sich doch noch zum Guten.

    Ich drücke die Daumen!

  • In Deutschland herrscht Recht und Ordnung und das wird von den Behörden umgesetzt. Das sieht man schließlich immer wieder beim Tierschutz. Aktuelles Beispiel Massentierhaltung und Schlachtung.

    Der kleine Mann ist immer der gearschte, da kann man sich austoben. Zum kotzen.

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.

  • Ich fand die (gefühlt) abwiegelnde Art der Landrätin, mit der sie betonte, dass hier ethische etc.

    Gründe keine Rolle spielten, sondern rein baurechtliche, ziemlich unangenehm. Diese Frau möchte

    ich nicht als Landrätin haben. Die alle menschlichen und die Tiere betreffenden Belange mit ein

    paar Worten cool wegwischte.

    Und was ist eigentlich mit den Mitarbeitern/Beamten der betreffenden Behörden, denen das

    auf die eine oder andere Art im Laufe von 15 Jahren ja wohl auch hätte auffallen müssen?

    Haben die keine Verantwortung? Vermutlich hat es für die keinerlei Konsequenzen, dass sie

    übersehen haben, wie sich das Unternehmen wandelte und die Inhaber nicht darauf hinwiesen

    und jetzt damit möglicherweise ein Lebenswerk vernichten.


    Die jetzige Anzeige "riecht" ein bisschen nach kleinlicher Nachbarschaftssache oder ähnlich...


    uta

    Think positive -