Mineralfutter für Jungtiere?

  • Hallo an alle!

    Ich habe drei Katalanische Großesel. Alle drei sind unter einem Jahr alt.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihnen zusätzlich Mineralien geben sollte.

    Sie sehen gut aus, Fell ist etwas wuschelig noch, vom Fohlenfell direkt zum Winterfell...

    Sie bekommen täglich Heu und Stroh, stehen in keinem Fall zu fett (bei uns in Südfrankreich ist es kein Problem, dass die Tiere auf grünen saftigen Wiesen stehen), wir gehen mit ihnen spazieren, da können sie im Fenchel, Klee und saftigem Grass schwelgen, sie haben einen Salz-und einen Mineral-Leckstein, beides ignorieren sie.

    Und es gibt einen sehr großen Bereich auf ihrem Gelände, mit Busch und Baumbestand. Da sie aber doch recht früh von ihren Müttern getrennt wurden bin ich mir eben nicht sicher ob es an irgendwas mangeln könnte...

    Güße vom Mittelmeer

    Mélanie

  • Großeselfohlen sind nochmal was anderes als Zwerg/Hausesel. Diese Riesenbabys brauchen deutlich mehr als die Kleinen.

    Laut unserem TA kann Futterkalk auf keinen Fall schaden. Demnach gibt es Studien, die für Pferde!fohlen positive Ergebnisse vor allem im Hinblick auf spätere Verletzungsanfälligkeit etc. aufzeigen.
    Unsere Esel nehmen ihren Salz- und ihren Mineralleckstein alle gerne und ausgiebig an. Sie bekommen den Mineralleckstein von Solsel mit Kupfer. Den kannst du aber nicht nehmen, wenn die Schafe da auch ran können.
    wir füttern außerdem unregelmäßig und in geringerer Menge als für Pferde angegeben, Mineralriegel zu. Aber ohne zugesetzte Vitamine. Einige Vitamine kann überdosieren und in naturnaher Haltung braucht man keine derartigen Zusätze.

    Wo bist du in F? (Wir haben Provence-Esel)

  • Na unten in Katalonien 😜
    am Mittelmeer, wo die Katalanen zu Hause sind.


    Hallo Moha,
    vielen Dank!

    Die Schafe haben ihren eigenen Leckstein.

    An den für die Esel kommen sie extra nicht ran.
    Futterkalk - habe ich noch nie gehört.

    Ich erkundige mich mal.

    Vielen Dank

    Mélanie

  • Futterkalk kannst du vermutlich im Geflügelbedarf (Hühner) bekommen, zumindest hier im Landhandel ist das so organisiert.

    Zum Fell mit Zebrastreifen bemalen, wenn die Blutsauger arg plagen, ist er auf jeden Fall gut, sie sind ja schön dunkel.

    Unsere haben eher damit "Pusten" gespielt, die so "panierten" Apfelschnitze aber gern gefressen. Das gab es allerdings nur im Herbst, wenn es sowieso Falläpfel gibt.


    Irene