• Mein Esel(2.5j) Hat seit er von der Alp runter gekommen ist gehustet. Im moment Verschlimmert sich der Husten kann das immer noch wegen der Futter umstellung vom Frischem Gras zu Heu sein? Er wurde vor 4 Wochen ca. gezügelt...Wisst ihr vieleicht ein gutes Medikament Tee das hilft? Mineralstein hat er! Vielen Danke schonmal im voraus:P

  • Was bedeutet denn "gezügelt" Kastriert? Davon verschlimmert sich kein Husten.


    Einen Esel, der seit Wochen Husten hat, sollte man unbedingt (!!!) dem Tierarzt vorstellen. Tee und Medikamente helfen überhaupt nicht, wenn man nicht weiß, woher der Husten kommt. Und er kann viele Ursachen haben von verschleppter Bronchitis bis hin zu staubigem Heu. Da hilft nur der Tierarzt. Den muss man schon investieren.


    Übrigens ist verschleppter Husten = chronische Bronchitis eine der häufigsten Todesursachen von Eseln in

    Mitteleuropa. Und wenn nicht direkt Todesursache, dann der Grund für chronischen schmerzhaften Husten

    manchmal ein Leben lang.


    Also mach am besten Nägel mit Köpfen und rufe den Tierarzt an. Sonst wirst Du Dir möglicherweise lange Vorwürfe

    machen.


    Gruß uta

    Think positive -

  • Versuche mal das Heu nass zu machen,es kann am trockenem Heu liegen .

    Diese Empfelung ersetzt aber nicht den Tierarzt ,sondern kann bis er kommt eine Erleichterung sein.

    die Eseleule

  • Wisst ihr vieleicht ein gutes Medikament Tee das hilft? Mineralstein hat er! Vielen Danke schonmal im voraus

    Du solltest auf jeden Fall einen TA zu Rate ziehen.Dein Esel könnte ansonsten chron.Husten bis hin zur Lungenentzündungbekommen. Chron.krank heißt dann dämpfig. Der TA muß die Bronchien und die Lunge abhorchen .Es kann ein allergischer Husten von Staub oder Schimmel sein oder er ist einmal zu viel nass geworden und hat sich erkältet.Esel vertragen ja keine andauernde Nässe.Eine Lungenentzündung ist dann keine Seltenheit bei Eseln.

    LG Agnes