Ohrenschutz vor Kriebelmücken

  • Hallo,


    Meine Esel werden gerade von Kriebelmücken stark heimgesucht. Letztes Jahr hatten wir nicht so viele. Sobald die Sonne richtig raus ist zum Mittag und kein Wind geht sind ganze Schwärme um die Köpfe und das geschüttelt geht los. Besonders stark befallen sie meine Susi. Ob es daran liegt, dass sie ein Rappe ist oder eine Stute? Ich weiß es nicht.

    Täglich reibe ich die Ohren innen mit Ballistol Animal ein und bei Julius und Janosch bringt das auch einen guten Effekt. Bei Susi sind die Wattepads mit denen ich es verteile sofort richtig blutig und überall sind Grind und zerdrückte Mücken.

    Ich möchte gerne die Ohren mit Fliegenhauben/ Masken schützen, aber für Eselohren da was für zu bekommen ist ja schwierig.

    Im Herbst gab es hier ja das Thema mit den selbstgemachten Decken für Esel. Deswegen meine Frage an euch:

    Habt ihr vielleicht Fotos von euren Masken und Ohrenhauben, damit ich eine Vorstellung habe was ich nähen muss?

    Ich habe auch schon überlegt eine fertige Maske für Ponys zu kaufen und dann die Ohren abzutrennen und neue dranzusetzen. Allerdings wird auch der Abstand zwischen den Ohren nicht passen.:/

    Was macht ihr noch zum Schutz der Esel oder Muliohren vor diesen Plagegeistern?

    Gruß Nicole

  • Ich nehme nur Balistol. Damit mache ich die Ohren sauber und wenn es arg wird reibe ich auch den Kopf damit ein.

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.

  • Bei mir reicht für die Ohren auch Ballistol. Ich habe zusätzlich Fliegenmasken von Waldhausen, Premium ohne Ohren, die passen sehr gut, auch vom Abstand zwischen den Ohren. Vielleicht könnte man daran einen passenden Ohrenschutz annähen?

  • Ist Dein Esel so groß, dass Du eine Maske für ein Riesenmaultier brauchst?


    uta

    Think positive -

  • Was macht ihr noch zum Schutz der Esel oder Muliohren vor diesen Plagegeistern?

    "Insecticide 2000" habe ich als sehr wirksames Mittel gegen Kriebelmücken, Milben usw. immer in der Stallapotheke. Die Kriebelmücken gehen hier an die Röhrbeine, die sprühe ich ein, das kennen und dulden sie. Schreckt sogar die Hirschlausfliege ab, die bei Wanderungen im Wald gern die Stuten - meist am Gesäuge - überfällt und richtig Panik auslöst, also sprühe ich sie dort auch vorher ein.

  • Das benutze ich auch. Aber es in die Ohren zu sprühen - bzw. ich vermute mit Wattebausch aufzutragen - habe

    ich mich bisher nicht getraut, weil es Pyrethrum enthält und das Ohrmuschelinnere doch ziemlich empfindliche Haut hat.


    uta

    Think positive -

  • Hallo,

    Danke für die vielen Antworten. Das hilft mir schon mal weiter.

    Jacky

    Diesen Shop habe ich auch schon im Internet gefunden, aber ich fand der sah nicht so seriös aus und das schreckt mich immer ab, da ich dann immer unsicher bin ob die Ware dann auch wirklich ankommt, oder welche Qualität sie hat. Außerdem tue ich mich sehr schwer die richtige Größe für die Esel zu finden, egal ob Halfter oder Decke. Ich nehme Maß, lasse mir dann was zusenden und bin nur gefrustet, weil es nie so richtig passt. Deswegen mache ich bei Halften, Zaum und co. nur noch Sonderanfertigungen.

    Welche Größe hast du dort für deinen Esel bestellt, bei welchem Stockmaß?

    "Insecticide 2000" habe ich als sehr wirksames Mittel gegen Kriebelmücken, Milben usw. immer in der Stallapotheke.


    Das kenne ich bis jetzt noch nicht. Susi rastet leider bei Sprühflaschen sehr aus. Auch die Wattepads mit Balistol trieben sie anfangs in die Flucht. Mittlerweile lässt sie es über sich ergehen, wenn sie die Wattepads nicht sieht und vorher eine Ohrmassage bekommt.


    Gruß Nicole

  • Insecticide kannst Du aus der Flasche auf ein Wattepad tropfen und dann einreiben.

    Universalmittel, nehme ich auch im Haus.


    uta

    Think positive -

  • Hier hat letzten Sommer eines für seinen hellen Hund einen Kopfschutz aus drei Lagen Tüll, dem für Fenster, der ist schön weich, genäht und unterm Kinn wie ein Babymützchen zusammengebunden. Geht beim Esel natürlich nicht, aber vielleicht kann man sowas am Halfter festmachen, wenn sie das ganztags trägt. Jedenfalls halten drei Lagen Tüll wohl einiges ab. Hier sind aber eher Wadenstecher und Bremsen das Problem, ob das bei Kriebelmücken reicht, die sind ja eher klein laut Google.

    Ich muß mal drauf achten, ob es die hier gibt, bisher sind sie mir nicht aufgefallen.


    Irene

  • ...Scheisskriebelmücken....!!!

    ich bin nicht so ein Fan von Ballistol ...ich reib die Ohren mit Olivenöl ein...hilft nicht immer - aber es pflegt die armen geplagten Ohren ein bisschen.

    Ich kenne die Ohrenschütze so, dass die Ohren aus Stoff genäht sind und dann vorne wie beim Pferd so Quasten angebracht sind...allerdings werden die am Halfter angemacht...da ich aber meinen Tieren im Offenstall/Weide keine Halfter anlege...fällt das auch weg.

    Vielleicht hilft dir dieser Link mit Foto selber was zu nähen:

    http://www.ateliercuire.ch/_do…Gesamtkatalog.pdf#page=27

    liebe Grüsse und viel Erfolg

    nic

    „Tierschutz ist kein Anlass zur Freude, sondern eine Aufforderung, sich zu schämen, dass wir ihn überhaupt brauchen.“ (Erich Gräßer, deutscher Theologe und Politiker, *1927)

  • Hallo.

    Bis jetzt habe ich noch nie die Ohren mit irgendwas eingerieben. Kommt evtl davon weil ich so viele liebe Wespen da habe, die mir die Plagegeister von den Esel Ohren halten.

    Gruß moni

  • Ich weiß gar nicht. ob die Wespen tatsächlich diese winzigen Mücken fressen, die (fast unsichtbar)

    im Moment schwirren?


    uta

    Think positive -

  • Bei uns gibt es diese Kribbelmücken natürlich auch, aber ein 'Problem' waren sie noch nie. Die Ohren mit Ballistol sauber gemacht hält sie für eine Woche weg.

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.

  • Die Masken von Cashel Crusader aus dem Link oben gibts auch in Zwergeselgröße, soweit ich weiß.

    Bei uns gibts zum Glück keine großen Probleme mit Kriebelmücken, meine tragen daher bisher Masken ohne Ohren und kommen damit gut zurecht.


    LG