Fragen zu Sand und Schnee

  • Hallo zusammen,


    unsere Esel haben einen Offenstall auf einem Waldgrundstück. Vor dem Stall, wo der Boden schnell matschig wird, haben wir zum Teil Kunstrasen ausgelegt.

    Im und teilweise um den Stall herum würde ich gerne Sand verteilen. Ich habe die Möglichkeit üblichen "Füllsand" zu bekommen. Gibt es da etwas zu beachten?


    Und zum Schnee:


    Lasst ihr eure Esel im Winter auf die Weide wenn sie schneebdeckt ist?

    Die Weide ist aktuell für unsere Esel tabu, da sie trotz zeitlicher Begrenzung ordentlich zugelegt haben.


    Wenn Schnee liegt, sollte das kein Problem sein oder?


    Danke vorab für eure Antworten.

  • Es gibt durchaus auch Esel, die das Gras unterm Schnee freibuddeln, wir hatten so einen, und wenn dann viel Gras da ist, hmm. Müßte man beobachten, was passiert. Und manche kucken sich auch alles mögliche von den Kollegen ab.

    Hier (Mittelhessen) muß man in den letzten zehn / fünfzehn aber Jahren nicht mehr mit viel Schnee rechnen.


    Irene

  • Ich weiß nicht, ob Füllsand dasselbe wie Füllboden ist. Den hatte man mir hier - ich war aus der Vordereifel die wunderbare Lava gewöhnt - für den Auslauf empfohlen. Anfangs ging es, aber mit der Zeit wurde das Zeug immer dünner. Schön im Sommer, hell und glatt. Aber bei Regen wird es sozusagen "dünnflüssig", eine unangenehme patschige Masse. Ich würde es nie wieder nehmen.

    Hab versucht, es mit mittelkörnigem Sand zu mischen, das Ergebnis war mittelmäßig. Da der Auslauf sehr leicht abschüssig ist, beobachte ich, wie der Belag immer mehr nach unten rutscht....

    Wenn es dasselbe ist, was ich habe - bloß nicht!


    uta

    Think positive -

  • Danke für Eure Antworten!


    Ich hab heute mal Leinenstroh ausprobiert und im Stall verteilt, allerdings frisst einer der beiden scheinbar davon, habt ihr da Erfahrungen? Ich hab jetzt mal nicht komplett ausgestreut, damit keine riesen Menge verfügbar ist und warte mal ab. Ansonsten lasse ich es einfach beim Naturboden. :)

  • Vor dem Stall habe ich Paddockplatten, also eine Art Rasengitterplatten aus Plastik. Waren früher vom Riedwiesenhof, sollen heute aber nicht

    mehr so gut sein. Vielleicht Rasengitterplatten? Matsche vorm Stall kommt schneller als man denkt. Und wenn die im Winter - vielleicht kommt ja

    doch nochmal sowas - hoch friert, ist das eine Stolperstelle.


    uta

    Think positive -

  • Lasst ihr eure Esel im Winter auf die Weide wenn sie schneebdeckt ist?

    Meine lieben es im Schnee auf der Weide zu sein und toben sich dann richtig aus. Allerdings fangen sie nach dem Toben auch an, das Gras auszubuddeln, deswegen lasse ich sie dann auch nur begrenzt auf die Weide.


    Die Lava, die Uta erwähnt, habe ich auch, es gibt sie recht günstig bei uns. Ich bin damit sehr zufrieden, ich weiß aber nicht, ob es so etwas bei euch in der Gegend gibt. Ich weiß auch nicht, was Füllsand ist, ich hatte aber auch mal (am Anfang und unerfahren) Sand günstig bekommen, der ist auch ganz schmierig geworden und ich habe ihn schnell wieder weggenommen.


    Simone

  • Hallo.

    Sand würde ich nur machen wenn der Boden extrem gut abtrocknet.

    Ich hatte meinen esel ein Sandkasten gemacht zum wälzen. Fanden die Esel top. Allerdings ist das Wasser stehen geblieben und das Wasser hat es mir zum fressplatz hin transportiert bei stärkerem Regen. Fressplatz und Sand geht wegen der sandkolik gefahr überhaupt nicht für mich. Deswegen habe ich den Sand sehr schnell wieder abtransportiert. Wenn sie auf dem naturboden sich nicht so gut wälzen können weil der Boden gefroren ist z. B. Lass ich sie zum wälzen in den roundpen der mit Sand gefüllt ist. Der sonst nicht zugänglich ist für die Esel.

    Gruß moni

  • die Tiere haben sich darin gewälzt und die Farbe abgenommen.

    Haha, das glaube ich Dir auf's Wort...
    Hier bei uns ist der Boden und auch der Sand aus "granit rose".

    Da muß ich aufpassen, dass meine beiden nicht noch ganz rosa werden, wenn sie sich zu lange wälzen.

  • Auch was für Dein Kopfkino, Stefan:


    Meine alte Pferdestute, die nach jeder Leckerei die Wände abschleckt

    und frisch gestrichene Stallwände + Rote Beete.


    uta

    Think positive -

  • gestrichene Stallwände + Rote Beete.

    Bestimmt auch schön rosa !


    Meine beiden gehen nach Leckereien, wei Obst und Gemüse, immer sofort an den Salzleckstein.

    Vielleicht ist das ein ähnliches Bedürfnis, wie gekalkte Wände lecken?


    Schönen Sonntag, Ihr lieben Eselfreunde!


    (:innen sind schon mit drin)

  • Noch mehr Kopfkino: mein fast weißer Esel sieht mit rosa Maul auch zum Lachen aus, wenn er rote Beete gefuttert hat :)

  • Rote Beete ist also bei allen zur Zeit der Hit. Meine bekommen fast täglich eine kleine Knolle.

  • Noch mal fürs Kopfkino, aber mit rotem Mineral-Leckstein im Schnee:


    Wenn du mal kucken gehst, weil es so lange schon so ruhig ist ...

    und dann Kind und Esel einträchtig nebeneinander alle mit nassen roten Schnuten da sitzen / stehen und die aus dem hiesigen Lehm / Löss gebastelten handballgroßen eiförmigen Gebilde "Saurier-Eier" mittels Mineralleckstein, Schnee und / oder Spucke rot "angemalt" haben ...

    und natürlich nicht die Kamera dabei ...


    man sollte sie auf keinen Fall lange unbeaufsichtigt im Schnee lassen.


    Irene

  • @ Marita

    Das macht eine meiner Eselinnen auch.


    Diese Pferdestute hat allerdings eine lange Leidensgeschichte mit jahrelangem einzelnen Einsperren

    in einer Box bei wenig Futter hinter sich = es ist eine Art Hospitalismus. Wenn sie etwas Leckeres bekommt,

    macht sich sich "einen Lutschbonbon" (Möhren werden beispielsweise nur teilweise zerkaut), den sie sich

    in die Backe schiebt und dann immer weiter Wände, Holz etc. ableckt, damit Speichel produziert wird und sie

    länger den Geschmack hat.


    Nervt ungemein. Im Allgemeinen achte ich darauf, dass sie jede Art von Leckerli nur "frei schwebend" im

    Auslauf bekommt und dann schnell Heu vor die Nase kriegt. Denn offensichtlich unterbricht das Zupfen am

    Heu (sie ist 50 Jahre alt, viel mehr als Zupfen ist da nicht mehr...) die Zwangshandlung.


    Im Klartext: Jedes Leckerli bedarf "der Planung" ;) .


    uta

    Think positive -

  • Sind sie nicht süß unsere Tierchen :D :D :D

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.