Wo schlafen eure Esel?

  • Hallo zusammen,


    ich habe noch keine Kamera am Stall und weiß daher nicht, was meine Esel nachts so treiben.

    Da jetzt der Frost kommt, würde mich interessieren ob sie den Stall aufsuchen, da ich sie tagsüber noch nie dort habe liegen sehen.


    Meine Esel haben einen Offenstall, einen großen Außenbereich (ein ebener Bereich und ein eigener Wald mit Steigung).

    Bisher habe ich die Heunetze tagsüber im Wald verteilt, damit sie täglich ihre Meter machen und nachts im Offenstall.


    Beim Fressen herrscht aktuell immer mal wieder Futterneid, auch wenn jeder ein eigenes Netz hat, bestimmt der Wallach momentan wo er frisst und vertreibt den kleinen Hengst immer wieder. Es gibt auch Situationen wo sie beide von einem Netz fressen und ein paar Minuten Harmonie herrscht.


    Eine Bekannte hat mir nun geraten nachts kein Futter im Stall zu haben, da dort sonst keine Ruhe ist und die beiden den Stall vermutlich nur zum Fressen aufsuchen.


    Ich würde den beiden den Offenstall total gerne mit viel Stroh auslegen um es ihnen "gemütlich" zu machen aber da spricht natürlich mein "Menschenverstand" aus mir.


    Wie macht ihr das? Ruhen eure Esel im gleichen Stall in dem es Futter gibt oder sind die Plätze getrennt?


    Viele Grüße


    Michelle

  • Hallo Blackbird,


    meine beiden Wallache bekommen Abends den Stall mit frischem Stroh eingestreut und fressen einen ganzen Teil von dem Stroh. Ich habe nicht den Eindruck, dass die Ruhe gestört wird. Obwohl die beiden untereinander auch Futterneidisch sein können, fressen sie umeinander herum, wenn einer Liegt oder ruht.



    Liebe Grüße

    Lasuna

  • Schau mal:


    Main Barn (inside)
    www.thedonkeysanctuary.org.uk

    (bisschen durchclicken... oben links auf webcams und dann runterscrollen bis zu diesem Bild. Draufclicken.)


    So sieht es nachts im Donkey Sanctuary im Hauptstall aus. Genügend Stroh muss natürlich da sein - obwohl ich nie so dick einstreue...


    uta

    Think positive -

  • Ich habe auch einen Offenstall, die Futterraufe steht ein paar Meter davor. Was sie nachts so treiben weiß ich gar nicht, ich habe nur bei schlechtem Wetter viele Äppel im Stall, bei trockenem Wetter gar keine oder sehr wenig.

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.

  • Bei schlechtem Wetter viele Äppel im Stall haben wir auch. Leider aber auch viel Pipi, was mich mehr stört.

    Mache zur Zeit zwei Mal täglich den Stall sauber.

    Ich habe noch nie meine Esel im Stall liegen sehen, obwohl ich auch eine Ecke einstreue, aber die ist morgens besonders 'durchfeuchtet'. Wer will denn auch darin liegen?

  • Andere Ecke einstreuen,Marita. Einen Versuch wär's wert.

    Vielleicht haben sie Dich ja missverstanden und gedacht,

    Du wolltest ihnen eine komfortable Toilette herrichten...


    uta

    Think positive -

  • Wir haben eine Kamera im Stall. Oft liegen alle vier Esel. Wir haben "Pferdebetten", ein Esel hat COPD und wir können nicht mit Stroh einstreuen. Die Betten werden gut angenommen und ich freue mich immer, wenn ich solche Bilder auf der Kamera sehe :)

    LG

    Barbara

  • b321


    Wow, das ist mal ein schöner geräumiger Stall.
    Ich muß das Foto unbedingt meinem Mann zeigen....


    Finchen
    ja, ja die Missverständnisse. Ich habe bislang immer die geschützeste Ecke eingestreut, nicht nahe bei den Türen und da wo der Futtertrog nicht stört. Ich versuche es dann mal woanders.
    Leider habe ich (noch) nicht so einen großen Stall wie Barbara. Aber wie gesagt, ich zeig das mal meinem Mann...

    Edited once, last by Marita ().

  • Meine liegen bei trockenem Wetter draußen und bei Regen drinnen.

    Meine haben drei Ställe zur Auswahl. meistens quetschen sich alle 5 in einen rein und liegen teilweise dabei noch. Die shettys nehmen dann meist den großen Stall. Stroh Einstreu geht nicht. Die shettys vertragen kein Stroh, habe deswegen spähne. Gruß moni

  • Das ist bei uns ähnlich. Kuschelbilder im Stall gibt es meist bei schlechterem Wetter, im Sommer liegen sie gerne draußen auf dem Sandplatz oder auf Naturboden. Sie können es sich aussuchen, Paddock ist 24/7 offen. Nur im letzten Winter bei 17° minus haben wir Nachts alle Türen dicht gemacht in der Hoffnung, dass es im Stall etwas wärmer ist.

  • Meine schlafen gerne im Stall (ein 24 m2 Weidezelt), wenn es kalt und nass ist, sonst auch lieber draußen. Ich versuche möglichst, wenn es das Wetter erlaubt draußen zu füttern. Dafür habe ich ein Carport, was überdacht, aber an allen Seiten offen ist. Wenn es sehr windig, nass umd kalt ist, füttere ich auch im Stall. Das handhabe ich aber nicht wegen der Ruhe im Stall so, sondern einmal, da ich Waldbodeneinstreu habe, möchte ich nicht, dass zu viel Futterreste im Stall sind und außerdem "darf" der rangniedrigere Esel eher nur im vorderen Bereich schlafen, der zwar auch gut geschützt ist, aber dort eben auch die Heunetzte hängen.

    b321: Um den Stall beneide ich Dich auch etwas...


    Simone

  • Meine haben einen kleinen Stall auf ihrem Paddock. Für den Sommer und gelegentliche Schauer völlig ausreichend, aber zur Zeit ist drum herum wirklich alles Matsch. Sie kommen daher jetzt in den Wintermonaten nachts in eine unserer Pferdeboxen - leider nicht direkt zugänglich vom großen Paddock, daher haben wir vor unserer Scheune einen Mini-Auslauf errichtet, dann können sie selbstständig auch mal raus um zu sehen, was auf dem Hof so passiert.


    Ich bin soeben noch mal im Regen raus und habe dieses Foto gemacht (sorry die Köttel hab jetzt nicht extra für euch vorher weg gemacht :) ).


    Es hat 5 Monate Üben gedauert, bis sie dort reingegangen sind - aber beim jetzigen Schmuddelwetter haben sie wohl ENDLICH verstanden, dass ich nur ihr Bestes wollte... :D

    Viele Grüße

    Carmen