Interessengemeinschaft für Esel- und Mulifreunde in Deutschland e.V.

  • Die Interessengemeinschaft für Esel- und Mulifreunde in Deutschland e.V. (IGEM), darf hier nicht fehlen.



    www.Esel.org

  • Ich bin auch in der IGEM und zwar als aktives Mitglied, ich leite die Regionalgruppe Niederrhein.
    So kann man an dieser Stelle schon mal auf das grosse Jahrestreffen in Paaren bei Berlin hinweisen, das von 20.8 bis 21.8.2016 statt findet und zu dem jeder kommen darf.
    die Eseleule

  • Ich werde auf alle fälle dahin kommen, das ist das erste Treffen seit ich Esel habe und es ist ja fast bei mir um die Ecke. Ich freu mich schon darauf.


    LG Petra

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Hallo Nikoma
    Ich habe schon im geschlossenen Forum immer deine Beiträge gelesen und dann können wir uns auch mal persönlich kennen lernen. Ich bin am Samstag um 14.00 Uhr für den Zugwettbewerb verantwortlich.Für mich ist dieses Treffen leider nicht um die Ecke sondern ca 600 km weit. Ich komme von Niederrhein ,aber ich fahre dort hin um andere Eselfreunde zu treffen.
    die Eseleule

  • Och dann werde ich dich auch mal kennen lernen, ich freu mich. Boh 600 km ist echt weit weg. Ich komme aber ohne Esel die sind mir echt zu Jung um mit ihnen irgendwohin zu fahren. Bin mal gespannt wer noch dort hin kommt.


    LG Petra ( ehemals wolke1050 :thumbsup: )

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • hallo
    Ich komme auch ohne Esel, die weite Strecke möchte ich meinen Vieren doch nicht antuen.
    Ich fand es auch sehr Schade das viele gute Beiträge aus dem alten Forum verlohren sind, es war für mich immer mal wieder was zum Nachlesen, wenn man zu einem Thema Fragen hatte.
    die Eseleule

  • das ist mir ehrlich gesagt zu weit, schade.

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.

  • Danke für die Info, ich komme evtl. darauf zurück

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.

  • ich komme auch "gucken"
    das heist ohne esel..wenn beruflich möglich.
    ist ja quasi "umme ecke"


    http://esel.org/event/2498/

    liebe grüße magda

    ___________________________________________________________________________
    "es gibt nur eine kette, die uns gefesselt hält. und das ist die liebe zum leben."
    (seneca, epistulae moralis)

  • Ich bin schon gespannt auf das treffen. Ich bin Samstag da in Paaren und versuche fleißig Bilder zu machen, werde sie dann versuchen hier einzustellen. Mal sehen ob ich jemanden da treffe aus dem neuen und alten Forum. Nur leider erkenne ich sie ja nicht :huh: , egal wenn da so eine dünne Frau an kommt die alle Esel anglotzt und blöde fragen stellt ( ja ich weis gibt nur dumme Antworten) das bin ichhhhhhhhh :D .


    LG Petra

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • moin,
    schade, wäre gern dabei.
    bin aber grad im harz und das ist zu weit.

    liebe grüße magda

    ___________________________________________________________________________
    "es gibt nur eine kette, die uns gefesselt hält. und das ist die liebe zum leben."
    (seneca, epistulae moralis)

  • Ich bin schon gespannt auf das treffen. Ich bin Samstag da in Paaren und versuche fleißig Bilder zu machen, werde sie dann versuchen hier einzustellen. Mal sehen ob ich jemanden da treffe aus dem neuen und alten Forum. Nur leider erkenne ich sie ja nicht :huh: , egal wenn da so eine dünne Frau an kommt die alle Esel anglotzt und blöde fragen stellt ( ja ich weis gibt nur dumme Antworten) das bin ichhhhhhhhh :D .


    LG Petra

    weil du das wegen erkennen schreibst.


    wie ich im forst war hatte ich kirsten leif gesehen und gesprochen ( busco forums name im ex forum ) mit ihren zwei eseln.
    ich wuste aber von ihr wo ich sie finde.
    musst notfalls auch ein erkennungsmerkmal ausmachen.
    gruß moni
    ( bin mir nicht sicher ob die namen so richtig geschrieben sind)

  • Hi hi, ich könnte mir eine Wolke auf die Stirn kleben.



    LG Petra


    PS. Ich frage einfach

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Hi hi und dann kommt eine Wolke mit Stacheln angewatschelt :tongue: und grabscht alle Esel an prusttttttttttttt

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Bitte das händewaschen net vergessen danach.
    ich will keinem was unterstellen.
    nicht falsch verstehen, aber ich habe mir angewöhnt nach besuch bei anderen tierhalter die hände evt auch die kleidung zu wechsen bevor ich zu meinen tieren gehe.


    bei schafen z.b. Ist es so das die einzelnen herden immun gegen " die krankheiten " im bestand sind aber bei ner anderen krankheit probleme bekommen. ( wurde auf einem kurs erklärt unter anderem )
    weis aber net ob es bei eseln auch zutrifft.
    denke aber schon weil bei uns im nachbarort wurden tuniere abgesagt wegen akuter ansteckungsgefahr. ( druse ) zwar nicht dort aber nah genug dass evt. eine weiterverbreitung hätte sein können.
    Gruß moni

  • Wenn ich meine Esel kraule habe ich eh schwarze Finger, da schrubbe ich wie blöde. Was ist eigentlich Druse? Das habe ich oft hier in der Gegend gehört, zwei meiner Pferde haben husten, laut TA ist es nur eine leichter Erkältung. Mal abgesehen stecke ich mir keine Finger in den Mund ;) .


    LG Petra

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Schau mal dort. Da ist es gut erklärt.
    hoffe der link geht.


    http://www.pferdewiki.de/wiki/Druse


    es können krankheiten auch über kleidung,.. Übertragen werden. Nur meistens berührt man mit den händen das tier und dann ein anderes.


    wie ich wegen einem veterinäramt fall wo war landeten meine klamotten am auto dass auserhalb des hofes stand im sack ,mit schuhe. Wechselklamotten hatte ich dabei, die hände mit alkohol gewaschen und zuhause alle sachen im sack gewaschen mit desinfektionsmittel.
    sicher ist sicher. Und an dem tag blieb ich von den tieren weg.


    kenne landwirtschaftliche betriebe da betritt man die tierställe nur mit komplettanzügen und gummistiefel von dort. Bzw. Geht durch ein desinfektionsbad.
    vorsorge ist besser.


    bevor es so kommt wie im druse fall dass einige tiere eingeschläfert werden mussten.



    auf einer schafausstellung an der wir teilgenommen hatten wurden die tiere erst im hänger begutachtet bevor sie aus dem hänger raus durften.


    Bei reittunieren sieht man das locker oder ist das nur bei kleineren so?




    gruß moni

    Edited once, last by -hexe ().