Interessengemeinschaft für Esel- und Mulifreunde in Deutschland e.V.

  • Moni


    Dich mal lieb im Arm nimmt und drückt. Ich gehe zur Austellung mehr nicht. Habe nicht immer so viele sorgen, die Tiere wissen was gut für sie ist. Gut schmutzhände kennen sie nicht.


    LG Petra

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Hmmm....ich gehe beruflich seit Jahrzehnten in Pferdeställen ein und aus, war gelegentlich auf Turnieren und auf vielen Wanderritten in anderen Ställen. Ich bin offen gestanden nie auf die Idee gekommen, speziell danach die Hände zu waschen oder die Klamotten zu wechseln. OK, vielleicht, wenn ich mal in einem Händlerstall war. Aber da fasse ich ja auch nichts an.
    Bei genauerer Überlegung in anderen Ställen auch nichts. Tiere haben bei mir denselben Respekt verdient wie Menschen - selbst, wenn sie sympathisch finde, muss ich sie nicht knuddeln und betatschen. Hände reichen reicht mir. Vielleicht bin ich aber auch zu "norddeutsch" dafür. Ich streichele keine fremden Pferde/Esel und Hunde nur dann, wenn sie mich dazu auffordern.


    Macht Ihr desinfizierendes HÄndewaschen und Wäschewechseln auch, wenn Ihr aus dem Supermarkt oder der Stadt kommt? Da besteht auch Ansteckungsgefahr - aber hoppla. Ach ja: Nicht vergessen - in den Haaren kann sch auch was fest setzen...


    Man sollte doch davon aus gehen, dass z.B. auf einem Eseltreffen kein Esel mit Druse oder einer anderen ansteckenden Krankheit ist. Wenn jemand den Verdacht hat, ist doch bestimmt ein Vet in der Nähe, der das erst mal feststellt und das Tier ggf. kurzfristig entfernt.


    Gibt es übrigens beim Ankommen der Esel eine Vet-Kontrolle? Damit wäre man schon mal auf der sicheren Seite.


    uta

    Think positive -

  • Weil du schreibst vernünftig.
    eine hufschmiedin hat mir erzählt das eine kundin obwohl sie nicht aus dem stall musste ein befallenes tier in einen anderen stall gestellt hat.frag nicht was in dem anderen stall dann los war. Die wusten es erst wie das tier dort stand.
    auch wurde sie zum ausschneiden gerufen obwohl dort akuter drusenfall war.
    sie hat es dort erfahren wie sie im stall war.


    komplett desinfektion war nur weil die tiere krank waren.
    das vet amt hat alle gegenstände die dort benötigt wurden desinfizieren lassen. das war unter anderem eine waage mit hänger und auto.


    ansonsten wasch ich nur die hände.
    oder mach es wie du nichts berühren,


    ich weis es nicht ob die tiere angeschaut werden.
    auf kleineren tunieren oder rallys nicht.
    gruß moni

  • Schön dass wir, auch ohne Besuch des Eseltreffens ein paar Eindrücke bekommen... Ich bin immer Neugierig was beim Eseltreffen los ist, danke fürs Einstellen...



    Liebe Grüße
    Nadine

  • Gerne :)

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Schön sind diese Bilder doch für alle die nicht an diesem treffen teilnehmen konnten.Ich sehe du hast auch Bilder vom Zugschlittenwettbewerb gemacht, dann hast du mich ja gesehen. Ich war die Person , die die Stopuhr hatte und das orange TShirt an hatte.Schade das du nicht am Sonntag das Schauprogramm sehen konntest ,es war einfach klasse.
    Ich finde es immer wieder toll unter so vielen Eselfreunde sein zu dürfen.
    die Eseleule

  • Ach das warst du. Ich konnte ja nicht an deinem Stand nach dir fragen, ich kenne dich ja hier nur unter Eseleule. Sieht schon dumm aus dort nach dir zu fragen :D . Habe an der Esel Nothilfe nach Heike gefragt, sie stand direkt vor mir. Da habe ich mich getraut nach Eseleule zu fragen :tongue: , sie konnte dich aber leider nicht auf dem Feld sehen schade. Sonntag war doch aber so ein Unwetter um 15 Uhr? Bei euch nicht? Ich fand es auch sehr interesant das alles mal zu sehen.


    LG Petra

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Hallo Petra
    Es kam um 14.00 Uhr eine heftige Gewiterschauer und dann ging es vom Wetter her wieder so. Du hättes ruhig nach mir fragen können ,denn viele kennen mich auch unter dem Namen Eseleule und es haben mehrere nach mir gefragt. schade ich häte dich gerne mal persönlich gesprochen, vielleicht ein Anderes mal.
    die Eseleule

  • Wir werden es igendwann schon mal schaffen. Übrigens an alle ,der neue Esel Kalender von der Eselnothilfe ist echt Klasse habe mir gleich eines gekauft. Ich habe dort auch zum ersten mal ein Muli oder Maulesel gesehen ( die Bilder vom wiegen) boh sind die groß, sie brachten über 400 Kilo auf die Waage. Ich hörte nur von der Jury das sie viel zu wenig wiegen es hätten wohl 60-90 Kilo mehr sein können :huh: .


    LG Petra

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Hallo Petra
    Es gibt auch Mulis die viel wenniger wiegen ,es kommt immer darauf an was für Eltern dies Tiere haben. Ich habe schon ein Muli gesehen das nur ca 90 cm Stockmass hatte und gerade mal ein Gewicht von knapp 120 Kg. es gibt unter den Mulis genauso Grösse und Gewichtsunterschiede wie bei den Pferden und Eseln.
    die Eseleule

  • Das hatte mich aber schon beeindruckt, denn sie sahen nicht gerade verhungert aus. Wie schon mal gesagt, alles was mir auf den Kopf schauen kann sehe ich mir lieber von weitem an :) . Ist bei den Pferden nicht anders, da habe ich einfach lieber genügend Abstand. Aber es waren tolle Tiere da, manchmal dachte ich auch mano vieleicht könnten ein zwei Esel von mir auch lieber mal eine Diät machen. So schlank wie manche dort waren, sind meine nicht.



    LG Petra

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Vielen Dank für die Bilder, da kann man sich einen Eindruck verschaffen wie schön es war.


    Ich kenne auch nur einen Muli, ca. 1,10. So häufig sieht man sie nicht.

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.

  • Danke für die Bilder, da wäre ich auch gerne dabei gewesen.......leider ist Paaren auch von uns zu weit entfernt

  • Super bilder.
    danke für das reinstellen.


    ich tu mir auch schwer ab wann die esel optimal sind.
    hatte es letztens mit der hufschmidin drüber. Weil ich dachte zwei werden zu dünn. sie sind optimal tendenz zu zu dünn. Deswegen reduziere ich das futter nicht mehr sondern halte es auf dem stand wie sie jetzt sind.


    gruß moni

  • Betrifft Maultier


    Ich habe meine Laura vor sechs Jahren als Eseljährling mit Abstammungspapieren, Equidenpass und allem Pipapo beim Hessenpark in Ansbach gekauft.
    "Irgendwie" bin ich mit ihr aber nie wirklich warm geworden, sie war und ist "anders". Allein schon ihre schnelle Art zu flüchten, gar nicht eselig. Udn dann dieser runde Popo und überhaupt...


    Letztens nachts "stand" plötzlich ihr Gesicht vor mir. Und ich dachte "DAS IST EIN MAULTIER". Nachts um zwei. Rin inne Pantoffeln, Licht im Stall gemacht und geguckt und - tatsächlich! "Hallo Muli."


    Plötzlich war alles klar, die schnelle Fluchtdistanz, die "runden" Körperformen. Ihr dicker Hintern, der so ganz anders ist als die eckigen Eselpopos, war gar nicht mehr dick, sondern ein wohlgeformter Ponypo und und und - alles passte plötzlich zusammen.


    Von dem Moment an habe ich ein anderes Verhältnis zu ihr. Und es scheint so, als sei endlich der Knoten geplatzt: Sie auch zu mir. Vermutlich dachte sie: ENDLICH hat diese dumme Frau es kapiert! Jetzt wird sie longiert und läuft nach einigen Anläufen auch richtig freudig in der Runde, ihre Bewegungen werden deutlich lockerer und weiter. Viel weiter als beim Esel. Es scheint auch ihr Spaß zu machen.


    Da habe ich seit sechs Jahren ein Maultier (Stm. ca. 115 cm) im Stall und wusste es nicht. Und das mir als alter Pferde- und Eselfrau! GRrrr....
    Aber ich muss dazu sagen, das Maultierhafte ist auch erst richtig im letzten Jahr mit dem letzten Wachstumsschub, also der Rahmenerweiterung, heraus gekommen. Da hat sich auch das Gesicht so verändert.Und etliche Eselleute, die auf dem Hof waren, auch der Klinikchef, der sie vor vier Jahren operiert hat udn das Klinikpersonal - niemand hat sie als Maultier gesehen.


    Eine spannende Sache für mich, weil so ein Maultier eben doch "anders" ist. Ich hatte immer eines haben wollen, aber ein töltendes zum Reiten. Das ist nun nicht. Dazu ist sie zu klein und zu jung. In meinem Alter brauchte ich ein altes Muli. Und tölten tut sie bisher leider auch nicht. Egal - ich bin froh,d ass ich es endlich kapiert habe...


    uta

    Think positive -

  • Gibt es im Forum ein Bild von ihr.

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.