Die Karriere eines Notesels

  • Felix kam im Dezember 2016 als Pflegetier auf unseren Hof, mit viel zu langen Hufen, Hufrehe, EMS, massivem Übergewicht, konnte sehr gut und schnell beißen und treten. 6 Monate später und ca. 30 kg leichter, sehen seine Hufe richtig gut aus, der ist ein toller und braver Esel, der alles richtig machen möchte - und er läuft vor der Kutsche.


    Vielleicht macht es dem einen oder anderen doch Mut, sich für einen Esel der Noteselhilfe e.V. zu entscheiden, auch wenn eine Hufrehevorgeschichte vorliegt. Viele der Tiere sind nach guter Hufbearbeitung wieder fit. Einzig auf die Ernährung muss man aufpassen. Aber du unsere Tiere eh fast grasfrei gehalten werden, ist auch das kein Problem.


    Wer einen Teil seines Werdegangs mit verfolgen möchte, dann dies am Sonntag, den 26.05.2017, 16.15 Uhr auf KiKa unter der Reihe "Schau in meine Welt" tun.

    Von Dezember bis März hat ein Produktionsteam für den Fernsehsender KIKA eine Reportage gedreht über Notesel Felix und seinem jungen Pfleger Julian.


    Hier ein kleiner Vorgeschmack:


    http://www.kika.de/schau-in-me…dungen/sendung101118.html

    Liebe Grüße
    Heike

  • Das ist ein schöner, vor allem Kindgerechter Beitrag. Ohne viel, ich sage mal fachchinesich, das Kinder nicht verstehen.

    Einfach toll.:)

    Gruß aus Alfter
    Es gibt Tage im Leben eines Mannes, da sollte er seinen Hut nehmen, sein Pferd satteln und der Sonne entgegen reiten.

  • Bestimmt eine super und kindgerechte Sendung über Esel. Super!

    Aber sag mal, Heike: Sind 30 kg in sechs Monaten nicht extrem viel? Oder liege ich da falsch? Oder war der Esel derart extrem dick, dass es so sein musste?

    Sag doch bitte mal was.


    Gruß uta

    Think positive -

  • Das ist sehr viel, ging aber völlig ohne Diät, denn er steht ja in der Herde. Also nur artgerechte Fütterung und viel Bewegung auf dem Trail. Er muss auch noch viel abnehmen, aber jetzt geht es deutlich langsamer. Im Dezember konnte er vor Fett kaum aus den Augen schauen.

    Liebe Grüße
    Heike

  • Ich glaube, der Trail war's! Hast Du ihn also doch nicht hungern lassen ;-) . Hätte mich auch gewundert.

    Wenn er sozusagen "von selbst " so viel abgenommen hat, muss er vorher gnadenlos fett gewesen sein.

    Armer Kerl.


    uta

    Think positive -

  • Oh weh, Heike!

    Eben wollte ichmal schnell KIKA einstellen, da läuft da etwas völlig anderes.


    Ich hatte mir nur 26. gemerkt, also heute.

    Du hattest geschrieben, Sonntag, 26.05. ---FRAU! Da war aber die Eile dazwischen!


    Es war wohl Sonntag 25.6. gemeint,

    - kommt davon, wenn frau nicht richtig liest und nicht alles hinterfragt ...
    *seufz*


    Hat es denn jemand gesehen? Kann man es vielleicht nochmal sehen?


    uta

    Think positive -

  • Ich habe es gestern auch nicht geschafft war im Krankenhaus als Besucher.

    Schau es mir später an.

    Gruß moni

  • Meine Güte, euer Julian ist ein richtiger Schatz! Auch wenn die Pubertät noch bevorsteht aber er wird gewiss ein ganz feiner Mensch.


    (zu den Eseln und dem Dumherum sagt bestimmt jemand anderes etwas - aber was gibt es da groß zu sagen außer klasse!)


    Seid ihr zu frieden mit der Reportage oder habt ihr euch etwas anders gewünscht?

  • Dankeschön.


    Ja wir sind sehr zufrieden. Ist halt eine Sendung von Kindern für Kinder.

    Das Drehteam war auch super, haben sich immer auf die Esel und die Kinder eingestellt, allen genug Raum und Luft gegeben und versucht, die Ideen von Julian mit umzusetzen. Es wurde wahnsinnig viel gedreht (10 volle Tage lang über mehrere Monate). Da ist es sicher nicht leicht zu entscheiden, was man alles in eine halbe Stunde packen kann, damit auch die Zielgruppe wirklich erreicht wird damit. Denke, das ist ganz gut gelungen.

    Liebe Grüße
    Heike

  • Das finde ich auch. Hab es mir vorhin über KIKA-Mediathek angesehen. Sehr schön gemacht, kindgerecht und nicht so albern aufgeblasen wie viele "Reportagen". Angenehm unaufgeregt und trotzdem "spannend".

    Da kommt irgendwann bestimmt mal eine Fortsetzung (?). Wäre schön, weil es in meinen Augen tatsäclich die Zielgruppe anspricht. Und die muss nicht nur angesprochen, sondern auch gestärkt werden.


    Euer Hof ist auch schön, gefällt mir sehr gut.


    uta

    Think positive -

  • Ich habe mir die Sendung auch angesehen und finde die einfach schön. Ich habe sie mir aufgezeichnet und werde sie "unseren kleinen Kindern" die unsere Esel hin und wieder besuchen anschauen lassen. Man merkt dass Julian die Esel von Herzen liebt, er strahlt so eine Ruhe im Umgang mit den Eseln aus. Sehr gut hat mir gefallen dass ihr das Thema "Reiten auf Eseln" angeschnitten habt, und das bleibt dann doch vielleicht in den Köpfen der Kinder hängen dass Eselrücken hierfür eben nicht gebaut sind. Ja, Heike, euren Hof finde ich auch klasse. Kompliment.

    LG Sylvie