Rosse bei Esel unterdrücken?

  • Hallo Zusammen

    Wir haben ein riesen Problem!

    Unsere Mischa 1991 ist quasi dauerrossig und unser Wallach Bim 1993 hat sie zu Boden gedrückt und lies nicht mehr ab von ihr wobei sie sich leichte schürfungen zu zog. Darauf hin haben wir die 2 räumlich getrennt und Mischa durchbrach den Zaun und wurde erneut zuboden gedrückt wobei sie sich div Muskelzerrungen und grossflächige Verletzungen zu zog. Unser Tierarzt war uns leider bis jetzt keine grosse Hilfe, interessiert sich nicht. Was kann man in so einer Situation machen? Kann man die Rosse bei einem alten Esel noch unterdrücken {z. B. hormonell}? Die Situation ist für alle Beteiligten sehr belastend und Mischa versucht immer wieder Troz Fiehüter den Zaun zu durchbrechen. Mischa ist schon seit Jahren unter Cortison wegen ihrer starken Arthrose und kann das Gewicht von Bim nicht mehr halten wenn ihm die Hormone durchgehen. Sie hat schon seit 3Jahren eine häufigere Rosse was unser Tierarzt auch immer wider aufs Alter abschiebt.

    Hat jemand schon mal sowas erlebt? Weiß jemand was man machen kann? Bin um jede Idee dankbar!

  • Rosse unterdrücken finde ich persönlich keine gute Idee - Diagnose ist in meinen Augen die bessere.

    Kannst Du nicht einen zweiten kompetenten Tierarzt damit beauftragen? Ein Tierarzt, der sich für diese

    doch schwerwiegende Problematik nicht interessiert, ist ja nicht gerade das, was man sich wünscht...


    Ich habe einige alte Eselinnen und hatte vor ihnen auch schon einige. Dass sie im Alter häufiger rossen,

    kann ich nicht bestätigen; meines Wissens ist das auch aus der Literatur nicht bekannt. Ich würde die Stute auf

    jeden Fall untersuchen lassen.


    Möglicherweise wird man Dir blauäugig zu Mönchspfeffer raten - er wirkt teilweise wirklich gut. Aber auch

    er sollte erst nach einer sorgfältigen Diagnose eingesetzt werden.


    Schreib doch - wenn Du möchtest - mal, in welcher Region Du wohnst. Du musst ja nicht den Ort nennen.

    Vielleicht weiß hier jemand einen guten Tierarzt für diese Sache in Deiner Gegend, an den Du Dich wenden

    könntest.


    Gruß uta

    Think positive - aber verschont mich bitte mit "likes".

    Diese Art Punkte zu sammeln mag ich nicht, will ich nicht und brauch sie auch nicht. Danke.

  • Wir versuchen einen Termin bei einem 2TA zu bekommen Vieleicht haben wir ja Glück. Ich bin aus der CH und in unserer Region gibts nur sehr wenige Tierärzte die sich überhaupt mit Eseln auskennen. Ich fand eben auch sehr schräg.

  • Hallo, wende dich doch mal an Judith Schmidt sie schreibt Eselbücher und gibt auch überall Seminare. Sie kennt bestimmt auch TA in CH. Du kannst ihr eine PN über Ziegen-Treff.de zukommen lassen, da ist sie öfters mal. Oder über ihre Web Seite da schreibe ich dir gleich mal eine PN, weis nicht ob man das so öffentlich hier schreiben darf.


    LG Petra

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • :)gerne

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Wenn Du hier auf "Neues" drückst, siehst Du in der rechten Spalte u.a. die Interessengemeinschaft Maultiere in der Schweiz. Die haben bestimmt eine Liste mit Tierärzten. Dann gibt es da noch mehrere ziemlich große Gnadenhöfe für Esel und Stiftungen für Esel in Not etc.

    Ich könnte mir vorstellen, dass denen Tierärzte bekannt sind, die Esel behandeln. Ruf da doch einfach mal an.


    Petra - warum glaubst Du, darf man Judiths website hier nicht öffentlich schreiben?



    uta

    Think positive - aber verschont mich bitte mit "likes".

    Diese Art Punkte zu sammeln mag ich nicht, will ich nicht und brauch sie auch nicht. Danke.

    Edited once, last by Finchen ().

  • Hi Uta,


    im Kutscherforum wurden schon Einträge gelöscht wegen der neuen Datenverordnung. Ich denke mal das es daran liegt.

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Das sind ja Dinge. Da fragt man sich, warum jemand überhaupt eine website hat, wenn

    die nicht veröffentlicht werden darf...


    Alles SEHR seltsam. Aber ich gehe das Risiko mal ein - was soll mir schon passieren.

    Von Judiths Seite garantiert nichts; ich habe ihr erstes Buch lektoriert.


    https://www.eselworkshop.com/


    uta

    Think positive - aber verschont mich bitte mit "likes".

    Diese Art Punkte zu sammeln mag ich nicht, will ich nicht und brauch sie auch nicht. Danke.

  • Hallo,

    die Dauerrosse kann durch eine Hormon produzierende Eierstockszyste verursacht werden. Die kann man chirurgisch entfernen. Bei einem alten angeschlagenen Esel sicher nicht so einfach und ohne Risiko wie bei einem gesunden Großpferd. Alternativ gibt es aber auch die Möglichkeit einer medikamentösen Kastration.

    Um einen geeigneten Tierarzt zu finden, ist die schweizer Interessengemeinschaft SIGEF sicher ein guter Ansprechpartner. Sonst könntest du dich auch umschauen, ob in der Gegend jemand Pferde züchtet (also wirklich Pferde züchtet und nicht nur hält oder vermehrt) und nach dem Tierarzt fragen. Allerdings mit dem Risiko, dass Du an einen von denen gerätst, die Esel unter der Rubrik Gartenzwerge und Sonstiges einsortieren.

    Drücke Dir die Daumen, dass Du schnell eine Lösung findest.

    Christine

    Das Pferd zieht, bis die Karre im Dreck steckt - und wird für seinen Fleiß gelobt.

    Der Esel hält rechtzeitig an - und wird für seine Faulheit bestraft.

  • Hallo.

    Wenn sie so runter gedrückt wurde. Würde ich Mal eine gute Osteopathin drauf schauen lassen. Das sie die Blockaden die dadurch entstehen können lösen kann. Aber aufpassen es gibt auch einige die nichts bringen. Deswegen würde ich bei einigen Pferdebesitzer nachfragen ob sie jemanden gutes kennen und evtl. Kennt er sich ja mit Esel aus. Bei Esel gibt es ein paar Griffe die anders sind.

    Meine hat bei atrose tiere gute Erfahrung mit Weihrauch gemacht. ( Ich auch) Aber ob er hilft bei Dauer Cortison gabe oder ob es da Probleme geben kann, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Gruß Moni

  • Was kann man in so einer Situation machen? Kann man die Rosse bei einem alten Esel noch unterdrücken {z. B. hormonell}? Die Situation ist für alle Beteiligten sehr belastend und Mischa versucht immer wieder Troz Fiehüter den Zaun zu durchbrechen. Mischa ist schon seit Jahren unter Cortison wegen ihrer starken Arthrose und kann das Gewicht von Bim nicht mehr halten wenn ihm die Hormone durchgehen. Sie hat schon seit 3Jahren eine häufigere Rosse was unser Tierarzt auch immer wider aufs Alter abschiebt.

    Hat jemand schon mal sowas erlebt? Weiß jemand was man machen kann? Bin um jede Idee dankbar!

    Hi Mischa

    Die Erfahrung mit einer Dauerrosse habe ich vor Jahren auch gemacht. Es gibt ein Medikament beim TA,was die Rosse unterdrückt.Man kann es eine Zeitlang geben,um den normalen Zyklus wieder zu bekommen.Es hat keinerlei Nebenwirkungen bei meiner Stute gehabt.Nur auf Dauer sollte sie es nicht bekommen, Vorübergehend ist es kein Problem.Sprich doch einmal den TA darauf an,der müßte es ja kennen. Ich schätze ,bei deiner Stute liegt es am Cortison,was den Hormonhaushalt so durcheinander bringt.Am Alter bestimmt nicht. Dem Wallach würde ich Mönchspfeffer geben damit er auch ruhiger wird.

    LG Agnes

  • Hallo zusammen leider ist Mischa über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich danke euch allen für die Tipps und Anregungen. Freundliche Grüsse Bim und Halterin.

  • Hallo zusammen leider ist Mischa über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich danke euch allen für die Tipps und Anregungen. Freundliche Grüsse Bim und Halterin.

    ;(.

    Was macht bim trauert er?

    Mfg Moni

  • oh mein Gott, das tut mir total leid! Das muss für Bim ganz furchtbar sein...aber natürlich auch für euch...schlimm finde ich, dass es Tierärzte gibt, auch hier bei uns in Niederösterreich, die sich einfach nicht mehr interessieren, wenn sie nicht mehr weiter wissen...statt sich reinzutigern und schlau zu machen... alles Liebe euch

    Claudia

  • Es tut mir auch leid, meine Esel haben nicht getrauert als Emma gegangen ist. Ich denke mal sie haben abschied genommen als wir nicht da waren. Ist nun Bim alleine?


    LG Petra

    Tiere jammern nicht wenn der Mensch fehler macht, sie danken es dir aber wenn du sie mit respekt behandelst.

  • Bim hat miterlebt wie Mischa halb gelähmt im Stall lag nach einem Sturz im Stall. Sie konnte ihr Gewicht nicht halten und viel zu Boden.

    Wir liessen ihm genügend Zeit um Abschied zu nehmen was ihm sehr gut tat. Heute kommt eine neue Esel Dame.

    Dem Tierarzt tat es sehr leid und entschuldigt sich bei uns für die Fehl Diagnose.

  • Warum habt Ihr zu Bim nicht einen Wallach geholt? Da hätten Beide mhr von gehabt. So habt Ihr möglicherweise

    wieder ähnliche Probleme. Gleichgeschlechtliche Gruppen sind immer einfacher - auch für die Esel. Ein Wallach kann mit einer Stute normalerweise nicht viel anfangen; und für eine Stute ist ein Wallach ein geschlechtsloses Wesen. Die Verständigung zwischen Stute und Wallach ist deutlich schwieriger als unter Wallachen bzw. unter Stuten.


    Es ist ein Irrglaube, dass eine Stute und ein Wallach "ein Pärchen" sind. Wesensmäßig sind sie sich fremd. Wallache sind meistens "Spiel- und Raufkinder", während Stuten kaum spielen. Das sorgt für Frust auf beiden Seiten. Ok, ok -- gelegentlich geht es ja auch gut. Aber wie es sein kann, sieht man erst, wenn man gleichgeschlechtliche Tiere zusammen tut.


    uta

    Think positive - aber verschont mich bitte mit "likes".

    Diese Art Punkte zu sammeln mag ich nicht, will ich nicht und brauch sie auch nicht. Danke.