Posts by -hexe

    Hier mal für alle,die Interesse haben,die Monate/Zeiten,in dem das Gras sehr hohen Fruktan bis sehr wenig ,zu lesen sind.

    Meine Langohren kommen raus,wenn das Gras anderweitig für Heu gemäht wird.Meine Süßen mähen selber und kommen am 1. Tag 1 Std ,am 2 Tag 2 Std usw. Wenn man sich die Werte ansieht,ist klar,warum sie es so super vertragen. Es Heu auf Halm,nix anderes.

    Einfach mal ansehen

    Viel Spass beim Lesen

    Agnes

    Bei uns hier im Ort ist jetzt das erste heu gemacht worden.

    Silage schon lange.

    Gruß moni

    Wenn man Gemähtes dazu füttert, spielt die Zeit des "Anweidens" keine Rolle. Das Gemähte enthält genauso viel Fruktane bzw. Zucker wie das Gras auf der Weide; und die Menge, die die Tiere gemäht aufnehmen, dürfte deutlich höher sein als das, was sie in einigen Minuten auf der Weide fressen.


    Ich finde die ganzen Zeitvergleiche genau genommen überhaupt ziemlich schräg, denn eine wirklich eselgerechte Weide ist nie fett, sondern mager bis dürr. So dürr, dass es auch Disteln etc. darauf gibt und keinen (!) Löwenzahn etc. und kein Deutsches Weidelgras. Um wirklich vergleichen zu können, müsste man eine Grasanalyse angeben können. Ohne das ist ein Zeitvergleich in meinen Augen wenig aussagefähig.


    uta

    Für magerweiden hand ich zu guten Boden.

    Fetten Lehm Oden mit top Qualität.

    Gruß moni

    Danke, das hilft mir schon einmal weiter. Meine Esel teilen sich die Weide mit den Kühen des Landwirts, bei dem sie stehen. Deswegen habe ich sie ganzjährig auf der Weide (von ein paar Minuten im Winter/Frühjahr, eher zum Laufen als zum Fressen, bis ein paar Stunden im Herbst). Im Moment lasse ich sie 30 - 60 Minuten draußen.

    Hallo.

    Und sind deine wiesen zur Zeit hoch oder niedrig.

    Ich würde den Bereich klein machen. Das sie so wenig wie möglich Gras fressen können.

    Stroh würden meine dann gar nicht anschauen.

    Sie blieben heute bei strömenden Starkregen auf der Koppel. Hauptsache Gras fressen.

    Gruß moni

    Ich fange mit 5 Minuten an (für etwa eine Woche), dann 10 Minuten, 15 Minuten, 20 Minuten,.... ab 30 Minuten in 10 Minuten Schritten bis 1,5 Stunden. Derzeit sind wir bei 10 Minuten.. Das Gras ist bei uns jetzt circa 80cm hoch.

    So handhabe ich es auch. Füttere aber auch gemähtes, dann dürfen sie nicht auf die Koppel.

    Heute habe ich sie auf eine neue Fläche gelassen. Der Trail war leer.

    Ich bleibe aber länger auf den 5 Minuten, da ich sehr fette Weiden habe.

    Gruß moni

    Ganz einfach: Wenn ich komme geht es raus zum anweiden. In der Zeit kommt Heu in die Raufe, obendrauf eine Möhre. Wenn die Zeit um ist rufe ich sie, wer zuerst da ist kann die Möhre fressen. Wer nicht kommt wird reingeholt. Am zweiten Tag gibt es 2 Möhren, am dritten Tag klappt es mit rufen, Früher sogar mit Jack. Dann gibt es auch Möhren für alle:)

    Für Möhren würden meine nicht kommen. Dafür ist das Gras zu hoch und zu saftig.

    Gruß moni

    ..ich staune Bauklötze...also für ein Möhrchen bewegen meine ihren süssen Fellpopo nicht weit, wenn man als Alternative auf der Weide bleiben kann....ich lass sie im Moment einfach so lange auf der Weide, bis es nix mehr tolles zu knabbern gibt....dann kann es sein, dass die Herrschaften vor dem Tor Spalier stehen und ganz jämmerlich schreien...

    ..ich werde noch verklagt wegen Misshandlung...

    Wie lange lässt du sie draußen.

    Gruß moni

    Hallo. Mit Möhren kann man meine nicht locken wenn es saftiges Gras unter unter Nase gibt.

    Gruß moni

    So toll die Esel auch sind, die Haltung ist bei uns so, als würdest Du über einen zugefrorenen See laufen, mit sehr dünnem Eis.

    Aber ich bin ein braver Junge undd habe letztes Jahr nichts falschgemacht.:)

    Aus deiner Sicht oder aus Sicht der Esel? Duck und weg.

    Gruß moni

    Hallo.

    Bis jetzt habe ich noch nie die Ohren mit irgendwas eingerieben. Kommt evtl davon weil ich so viele liebe Wespen da habe, die mir die Plagegeister von den Esel Ohren halten.

    Gruß moni

    Hallo.

    Ich Weide mit 5 Minuten an. Aber zur Zeit noch nicht. Das Gras hat erst 10cm ca.

    Stelle doch das Shetty mit dazu. Das soll ja auch keine 24 std haben normalerweise.

    Pass auf mit sandigen Weiden. Nicht das sie zu viel Sand fressen.

    Gruß moni

    Oh Gott.😂

    Danke Dir, sehr anschaulich erklärt und gut nachvollziehbar. Ich vermute es läuft darauf hinaus es bei einem Doppelpack zu belassen (oder, wenn man das machbar ist einen zweiten Doppelpack dazu zu nehmen)...

    Man sagt man kann bei 5 eine ungerade zahl machen.

    Ich kann sagen ja und nein.

    Ja wenn Esel 1 mit 2 und 3 mit 4 nicht extrem stark eine Einheit gebildet haben. Durch den Tod des letzten Tieres habe ich jetzt wieder 5 und sie harmonieren top.

    Gruß moni

    Ich kann doch den kleinen Hengst nicht für 5 oder 6 Tage in die Box (3 x 4,5m) neben seiner Mutter einsperren - oder doch?

    Was ist wenn du sie abwechselnd auf dem paddock stellst, wärend das zweite Tier in der Box ist. Falls gar nichts geht. Bei der geschlossenen Kastration müsste er auch in der Box stehen. Wenn ich es richtig im Kopf habe.

    Gruß moni

    Danke. (Das mit dem Labrador Vergleich sehe ich ähnlich.😉)

    Hallo.


    Ich hatte 2 Esel und hatte mir 2 weitere dazu geholt. Und da Esel Nummer 4 nicht gut zu Fuß war habe ich mir ein 5. dazu geholt. Da Esel 1 und 2 und 3 und 4 so extrem stark zusammen gehalten haben mussten wir einen 6. Dazu holen.


    Daher rate ich dir, wenn die zwei stark zusammen halten keinen 3. Dazu zu holen.

    Gruß moni

    Ich habe vor 5 Jahre, über 5 Monate circa 2000 Km mit meinem treuen Langohr und meine Frau gewandert ,

    Habe nur sehr bedingt hier die Beiträge gelesen, aber stehe gerne zu Verfügung für Fragen.

    Wir haben ihn meistens nachts angebunden gehabt wenn es nichts anderes gab, jetzt würde ich das deutlich anders machen, wobei wir immer aufgewacht sind wenn er sich verfangen hatte (was relativ wenig ist), da er sich sofort gemeldet hat.

    Wie gesagt, gerne weiter sprechen über das Thema da es mir auch interessiert. Wobei wir in die Zukunft wahrscheinlich mit ein Sulky touren werden, sodas wir auch ein Zaun mitnehmen können und mein Esel nicht angebunden werden muss.

    Hallo.


    Ist es mit einem sulky nicht schwieriger? Weil man z. B. Nicht überall hinkommt wie beim führen z. B. Neugierig gefragt. Bei uns war ein Wanderer der zwei Esel dabei hatte. So hatte er auch Strom und Co. Dabei. Inzwischen sind die Stäbe und auch die Litzen winzig klein so dass sie nicht viel Platz einnehmen.

    Gruß moni

    Hallo.

    Ich kann dem nur zustimmen.

    Gruß moni