Posts by Ronja2020

    was macht man denn dann wohl bei Maultieren :/

    Ronja frisst von sich aus relativ viel Stroh.. Da kommt sie auch den ganzen Tag über eher dran. Prozentual ist es aber eher mehr Heu würde ich sagen.

    Würde mich mal. Interessieren, ob es dazu auch "Studien" gibt.

    Danke für die vielen guten Tipps, die ich sicherlich ausprobieren werde, bis wir das richtige für Ronja gefunden haben :)


    Ich denke ich probiere erst den zweiten Bauchgurt (Weil ich dafür schon eh fast alles da habe) und dann das Hintergeschirr.

    Bin gespannt wo wir letzten Endes bei verbleiben.


    Heute gab es zur Abwechslung mal Clickertraining.

    Ronja hat riesen Spaß daran!

    Und genau sowas habe ich gesucht.

    Ich war am Anfang skeptisch und mir kam das alles vor, als würde man bald mit dem Muli einen Zirkus eröffnen wollen.

    Aber wenn das Tier Spaß daran hat, bekommt es halt den Zirkus ^^


    Sie lernt jedenfalls sehr schnell durch den Clicker und ist um einiges motivierter.

    Ich lasse ihn schon bei vielen Trainings Weg, damit sie nicht NUR NOCH was macht wen geclickt wird.


    Ich lass ihr viel Pause zwischen den Übungen zum Wälzen und um Äste am Platzrand zu klauen.

    Meistens ist es tatsächlich sie die dann nach 2 Minuten auf mich zukommt und weitermachen will.

    Vorhin habe ich sie wieder für ein paar Minuten in Ruhe gelassen, mich dabei hingesetzt und selbst einen Tee getrunken. Auf dem Platz war noch ein kleiner Sprung von meiner Freundin aufgebaut.

    Während ich meinen Tee trank ist sie einfach drüber gehüpft, dahinter stehen geblieben und hat mich fragend angeschaut :D "War gut? Gibt es jetzt nen Click? " ^^


    Momentan nutzen ich ihn auch gerne für Trainings die sie eher doof findet. Stresstraining z.B. 8o

    Mit dem Clicker werden sich deutlich lieber Dinge angeschaut, "angefasst" und mit beschäftigt. Gerade bei Gegenständen wo sie normal lieber das Weite sucht.


    Genau das fehlte in den ersten Tagen bei Muli Ronja und mir. Ich war zu ernst und zu verbissen. Statt einfach mal mit dem Tier viele schöne Dinge zu erleben und Spaß zu haben!

    Das hat SIE mir schon in den ersten Wochen schnell beigebracht.

    Druck weg lassen.. Dann macht das Muli manche Dinge wie von alleine 


    In dem Sinne wünsche ich euch einen schönen Tag! :)

    Das Vorrutschen liegt daran, dass unsere Mulis/Esel in der Unterbauchlinie anders gebaut sind als Pferde. Deshalb rutschen Sättel schnell bis in die empfindliche Vorderbeinbeuge und so entstehen schnell üble Scheuerstellen.

    Das musste ich leider bei der ersten längeren Sattelprobe auch feststellen. Habe direkt danach einen super weichen Gurt und dickes Lammfell gekauft. Befürchte aber, auf langen Touren wird das auch zu Scheuerstellen führen. Darum hoffe ich, dass der zweite Bauchgurt da Abhilfe schafft.

    Ich habe für die ersten Male einen Schweifriemen genutzt, bin von dem aber auch nicht so überzeugt.


    Also wird erst einmal der zweite Bauchgurt beschafft und gehofft dass der mehr Halt gibt.

    Hier ist es recht bergig und dann merkt man schon bei kurzen Touren schnell ob das was hält oder nicht. Denke das Umrüsten des Gurtes auf richtige Schnallen wird auch schon was bringen.

    Einfach weiter testen, es wird sich schon das optimale finden für die Ronja :)


    Danke!

    Gruß Eva

    Du kannst den Krawattenknoten weglassen, wenn du mit einem Locheisen ( in der vom Gurt geforderten Grösse) Löcher in den Lederriemen stanzt und ihn dann wie ein Tie Strap nutzen, oder aber durch einen breiternen Gurt ersetzen. Ich habe einen 2 Gurt hinten eingeschnallt. Dann kann der Sattel nicht mehr nach vorn rutschen. Unten 2 Löcher ,oben eins und dann mit Lederstrap sichern.

    Super! Danke.. Das hilft mir sehr weiter!

    Mein armer Lebensgefährte musste schon, unter Einsatz seines Lebens, beim neuen Sattelgurt den Pin aus der Schnalle Sägen ^^Damit ich einen Sattelgurt mit einfachen Eisenringen habe und der nicht benötigte Pin nicht stört. :D

    Auf die andere Idee, einfach Löcher in den Lederriemen am Sattel zu machen bin ich erst mal nicht gekommen :S

    Danke! Ronjas Bauch ist schön Rund ^^ das sollte klappen mit dem zweiten Gurt! Interessant, wie du den befestigt hast!

    Der grosse Vorteil der Mc Clellan ist , dass man durch die offene Mitte auch optisch gut sehen kann, ob er gut flächig aufliegt. Dazu kommt seine Vielseitigkeit: man kann ihn super als Packsattel einsetzen, weil man vorne und hinten im Baum feste Einschnallmöglichkeiten hat.

    Hallo Thomas,

    Du scheint viel Ahnung von dem Sattel zu haben.

    Ich habe ihn letzte Wochenende quasi genau so als Packsattel genutzt. Die Einschnallmöglichkeiten sind wirklich super! Das Gepäck bekommt man bomben fest.


    Kennst du dich auch mit dem Knotensystem aus, mit dem der Sattel und Sattelgurt am Maultier befestigt wird?

    Vielleicht für die anderen:

    Der Sattel besitzt an beiden Seiten nur einen großen Eisenring, mit einem langen Leder Band. Das Leder Band wird mit dem Sattelgurt verknotet. Sprich keine Gurtschnalle oder Löcher im Gurtband.


    Nach viel Recherche habe ich einen recht guten Knoten gefunden. Glaube offiziell nennt der sich "Carmague". Das ist eine Art Krawattenknoten.

    Wenn ich oben drauf sitze hält der Sattel wirklich gut, aber mit Gepäck rutscht er leicht.

    Ich überlege schon, ob ich den Sattel quasi umbauen lasse, damit man einen normalen Westernsattelgurt befestigen kann.

    Finde das aber zu schade, denn das scheint ja Original zu sein.


    Könnte ein zweiter Bauchgurt hinten das Problem vielleicht minimieren? Oder hast du generell Erfahrung damit den Sattel zu "Knoten" ?


    Wir haben am Wochenende zum ersten Mal mit meinem Maultier und den beiden Pferden meiner Freundin ein mobiles Paddock aufgebaut und draußen geschlafen.

    Das war ein Test, weil wir das Wanderreiten gerne weiter ausbauen wollen und da darf einfach nichts rutschen, bei dem vielen Gepäck.

    Moni, ist so ein tolles Trapez extra für Esel/Pferde oder Marke Eigenbau?

    Bestimmt ein Thema dass ihr schon alle 5 Mal durchgekaut habt.

    Hatte überlegt sowas aus Paletten zu bauen, weil die sonst sicher teuer sind, aber Angst, dass das nicht hält :S

    Niedlich das Eselchen :)

    Ich kenne ja nix vom Reiten und von Sätteln. Aber Eure unterschiedlichen Schreibweisen haben mich stutzig gemacht.

    Da hab ich's nachgeguckt.

    Der heißt tatsächlich "McClellan", wie Uta schreibt.

    Vollkommen richtig! Padon..

    Bis vor 3 Wochen habe ich nicht einmal gewusst, dass Sättel mit absichtlichen Löchern überhaupt existieren :D

    Kannte nur ein paar der deutschen Millitärsättel.

    Die hat aber ein hübsches pferdiges Gesicht - falls Du die mal nicht mehr haben willst.....


    Warum musste sie denn eingerenkt werden? Hat sie gelahmt? Sie ist doch erst sechs,

    dürfte also gerade erst unter dem Sattel sein und sieht ja eigentlich ganz stabil aus.

    Ich hoffe doch sehr, dass ich sie niemals verkaufen muss ^^


    Die Physio kam um sich das mit dem Sattel anzuschauen und mir einen kleinen "Ist-Zustand" zu geben. Mein eigenes Auge ist da längst nicht so gut geschult.

    Die Physio hat wirklich bei vielen anderen Tieren hier schon großes Talent bewiesen und uns eine Menge Tierarztkosten gespart.

    Tatsächlich hatte Ronja irgendwas in der Hüfte krum und hat ein Hinterbeine dadurch nicht richtig angehoben (Kleinigkeit).

    Man merkt trotzdem hinterher wie gut es den Tieren geht und wie "anders" die danach laufen. Könnte da den ganzen Tag bei zusehen.


    Sie ist 8, aber so richtig lange/oft wurde sie bisher trotzdem nicht geritten. Die Verrenkung kam vermutlich eher von irgendeiner älteren Aktion, die mal auf der Weide oder sonst wo vorgefallen ist.

    Bin nämlich auch ein Fan davon. Früher habe ich junge Blätter in Teig ausgebacken.

    Köstlicher Apéritif.

    Und wonach schmecken die?

    Wollte auf unserer Weide mal ganz gezielt ein paar Kräuter etc. pflanzen. Dann kann ich den ja quasi mit auf die Liste setzen

    Heute war die Physio da um Ronja einzurenken und um den McCallan Sattel abzusegnen.

    Er passt! Gott sei Dank! Sie meinte sie hat bei Mulis schon öfter die Erfahrung gemacht, dass diese Sättel ganz gut passen.

    Der Sattel lässt schön die Wirbelsäule frei. Ist klein, leicht und passt wunderbar zu Ronjas Rücken.

    Ich hab später mal schnell ein Foto gemacht, auf dem der allerdings nur "kurz draufgeschmissen" ist. Die Decke ist verkehrt. Da muss was vernünftiges her.

    Damit ihr mal ganzkörperbilder ohne Schnauze im Sand habt, noch 1-2 mehr vom Waldspaziergang im Anschluss.:D

    Mit ihren offenstall Mitbewohnern Benjamin und Mexx

    Wir haben schon lange aufgegeben, mit jemandem zu diskutieren. Trotz Verbotsschilder wurde immer wieder alles Mögliche an die Esel verfüttert, auch Schokoriegel und gammlige Essensabfälle. Dummerweise liegt unser Stall an einem beliebten Spazierweg. Vor einigen Jahren haben wir daher die Esel von der Straße weg hinter ein Gebäude umgesiedelt und so abgezäunt, dass niemand mehr so einfach an unsere Tiere kommt.

    Waaaahnsinn.. Das ist echt traurig! Das die Leute so unaufgeklärt sind und sich einfach auch keine Gedanken um die Schilder machen.


    Ich hätte einen Stromzaun außen um den normalen Zaun gespannt :D

    Der ungebetenen Gäste fern hält.

    Wenn die es anders nicht verstehen.

    Ein konkurrenzloses Foto - einfach super!

    Aber wie Dein Muli nun aussieht, wissen wir immer noch nicht -

    man sieht's immer nur liegend *duck und weg* ...

    uta

    Ja stimmt ^^

    Ich gehöre eher nicht zu denen, die ständig ihr Handy parat haben. Die Fotos die ich habe, haben eher andere Leute gemacht. Aber heute kommt die Physio und dann mach ich mal ein paar zur Sattelprobe :)

    Gerade das Thema Sattel könnte ja den eine oder anderen neuen Mulibesitzer interessieren.

    Da fällt mir nur "Namaste" ein.

    Welche Richtung vom Yoga? Habe 3 Jahre lang Mix Yoga gemacht. Leider macht die Leiterin nichts mehr.

    Gruß moni

    Ich habe so meinen eigenen Stil gefunden und verbinde Bikram mit eine wenig Vinyasa. Sprich die meisten Übungen sind aus dem Bikram, nur ohne 40 Grad Außentemperatur und zwischendrin kommen ein paar Aufeinanderfolgende Asanas vom Vinyasa 🙂

    Also alles weniger spirituell und mehr darauf bedacht, seinen Körper "geschmeidig" zu halten und zur Ruhe zu kommen.


    Das ist schade, wenn man gerade eine Yogalehrer gefunden hat, bei der man sich wohl fühlt und dann keine Kurse mehr sind. :(

    Gestern und heute bekamen die Esel und shettys anti schreck Training, es wurde Fußball im Paddock gespielt. Bis auf ein Esel der schlafen wollte haben sich alle Esel sich uns in den Weg gestellt und die shettys haben versucht mitzuspielen.

    Meiner Nichte 3Jahre hat es gefallen. Normalerweise sind die Bälle zum spielen für die Esel.

    Gruß moni

    Toll, dass die so verspielt sind :)

    Ronja interessiert sich leider kaum für Bälle. Unser Shetty hingegen schmeißt sich immer komplett drauf. In dem Fall war es ein Gymnastikball. Vielleicht versuche ich es auch mal mit kleineren.

    Grüße!

    Heute gab es Maultieryoga :)


    Ich gebe regelmäßig Yoga und habe die Damen mal auf unseren Sandplatz eingeladen und Ronja dazu gestellt.

    Die Matten und Handtücher fand sie sehr interessant. Unsere Verrenkungen hat sie nicht groß interessiert ^^

    Als der Trubel vorbei war hat sie sich hingelegt und ich konnte ganz ausgiebig mit ihr kuscheln. Ein tolles Erlebnis für mich, wo ich sie doch erst so kurz habe.

    Allen eine schönen, sonnigen Tag!